Secumar veranstaltet Konzert und sammelt spenden für unseren Ballpark

Secumar veranstaltet Konzert und sammelt spenden für unseren Ballpark

Die Firma Secumar sammelt im Rahmen eines Konzertes Spenen für unseren Ballpark!

Anbei die Presseerklärung:

Aufbruch zu neuen Klangfarben!
Martin Gonschorek (Flöte) und Stefan Matthewes (Klavier) am Freitag, 20. April, bei ars secumaris – Eintritt frei
Flöte und Klavier – das ist eine bezaubernde Kombination! Das gilt zumindest, sobald Martin Gonschorek (Flöte) und Stefan Matthewes (Klavier) zu ihren Instrumenten greifen. Unter dem Motto „Aufbruch zu neuen Klangwelten“ wollen die beiden am Freitag, 20. April, ab 19.30 Uhr das Publikum im SECUMAR-Betriebsgebäude am Bredhornweg in Holm begeistern. Die Gäste dieser neuen Ausgabe der Veranstaltungsreihe „ars secumaris“ dürfen ab 19 Uhr eintreffen und bei einem kleinen Sekt den Abend einleiten.
„Die Programmzusammenstellung dieses Konzertes beleuchtet unterschiedliche Facetten der Musik in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts. Ein Erstlingswerk von Edvard Grieg, die berühmte Violinsonate von César Franck und das kaum bekannte Werk Bilitis von Claude Debussy werden in den Bearbeitungen für Flöte und Klavier gleichsam in neue Klangfarben getaucht“, versprechen die beiden hochkarätigen Künstler.
Martin Gonschorek gehörte der Meisterklasse von Karlheinz Zoeller, dem Solo-Flötisten der Berliner Philharmoniker, an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater an. Konzerte führten ihn unter anderem in die USA, nach Japan und China. Stefan Matthewes stammt aus einer Musikerfamilie, erhielt schon in seiner Jugend Kompositionsunterricht und studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Dort beendete der Masefield-Stipendiat sein Klavierstudium bei Prof. Elgin Roth mit dem Konzertexamen. Seine an der Hamburger Hochschule begonnene Unterrichtstätigkeit setzte er an der Universität Bremen und am Institut für Musikpädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg fort. Mittlerweile leitet er eine Klavierklasse am Hamburger Konservatorium.
Der Eintritt ist frei – doch Spenden sind sehr gern gesehen. Sie kommen diesmal dem Sport zu Gute. Die Sportler der Abteilung Baseball und Softball des TSV Holm möchten mit viel Eigenengagement einen bundesligatauglichen Baseballplatz bauen, zu dem auch ein noch zu finanzierender Scorer-Unterstand, der Sitz des Spielschreibers, gehört.
Mit der Kulturreihe „ars secumaris“ schlägt das Unternehmen Bernhardt Apparatebau, führender Hersteller von Rettungswesten unter dem Markennamen SECUMAR, eine Brücke zwischen Kunst und Wirtschaft. Regelmäßig stellt die Firma ihre Räumlichkeiten Künstlern für Ausstellungen und Konzerte zur Verfügung. Weitere Informationen sind im Internet zu bekommen unter http://www.secumar.com, per Mail an info@secumar.com oder unter der Telefonnummer 04103/ 1250 abzurufen.
Bernhardt Apparatebau GmbH u. Co., Bredhornweg 39, 25488 Holm,
Tel. 04103-125 0, Fax 04103-125 100, April 2018

Junioren bei der Deutschen Meisterschaft in Mainz

Junioren bei der Deutschen Meisterschaft in Mainz

Wir freuen uns, dass unsere Juniors sich als Nachrücker für die Deutsche Meisterschaft in Mainz qualifizieren konnten.

Mit drei Bussen, ein Bus mit 7 Spielerinnen und Spielern aus Kiel sowie zwei Busse mit 10 Spielerinnen und Spielern aus Holm, sind die vier Coaches (Jonathan Otto, Christian Opitz, Frederic Ibs und Christopher Schmidt) gestern Nachmittag nach Mainz gereist.

Trotz der sehr späten Ankunft in der Jugendherberge um 01:40 Uhr heute früh hoffen wir, dass die Juniors alle Kräfte bündeln und ihr bestes geben. Bereits heute um 09:00 Uhr steht schon das erste Gruppe-B-Spiel gegen die gastgebenden Mainz Athletics an. Um 12:30 Uhr heißt der Gegner Heidenheim Heideköpfe und um 16:30 Uhr endet der Vorrunden-Tag mit dem Spiel gegen die Paderborn Untouchables.

Alle drei Gegner kommen aus sehr starken Organisationen, die jeweils ein Team in der 1. Baseball-Bundesliga haben. Holm vertritt somit als einziges Team die 2. Bundesliga.

Und auch in der Gruppe A sind namhafte Teams, die man aus der 1. Bundesliga kennt: Bad Homburg Hornets und die Regensburg Legionäre (Titelverteidiger). Die dritte Mannschaft dieser Gruppe sind die Berlin Wizards, die sogar keiner DBV-Liga angehören. Am Sonntag finden die Platzierungsspiele statt.

Wir wünschen unserem Team und den Coaches viel Spaß, eine Menge Erfahrungen und natürlich viel Erfolg bei den Spielen. Nähere Informationen zu den Spielergebnissen gibt es auf der Ausrichter-Homepage: http://www.dmjunioren.de

Christian Opitz ist nominiert für den „UeNa-Trainer des Jahres 2015“

Christian Opitz ist nominiert für den „UeNa-Trainer des Jahres 2015“

DSC_0311Unser Coach, Christian Opitz, ist nominiert für die Wahl zum „UeNa-Coach des Jahres 2015“. Christian ist am 17.02.2010 als Spieler zu den Westend 69’ers gestoßen und spielte in dieser Saison auch für die damalig einzige Herrenmannschaft der Westend 69’ers. Bereits in dieser Saison sah man ihn eher neben dem Feld, als auf dem Feld und schon in der zweiten Saison bei den 69’ers entschied Christian seine aktive Baseballlaufbahn als Spieler gegen die des Coaches einzutauschen. In seiner ersten Saison als Head Coach führte er das Team zum Landesligameister. 2012 entwickelte er den Kader weiter und sorgte somit für den Klassenerhalt in der Verbandsliga. 2013 erreichte er mit dem Team  die Vizemeisterschaft in der Verbandsliga. 2014 gelang ihm der bisher größte Erfolg in der Geschichte der Holm Westend 69’ers: der Aufstieg in die Regionalliga des Deutschen Baseballverbandes. Im letzten Jahr reiste er mit dem Team durch den Nordosten der Republik und hielt auch in der ersten Regionalliga-Saison in einem echten Finale im allerletzten Spiel die Klasse.

Aber nicht nur im Baseball ist Christian Opitz in der Coaches Box zu finden. Auch unsere Softball-Damen führte er in den Jahren 2013, 2014 und 2015 zum Vizemeister in der Verbandsliga. 2014 wurde er mit den Damen Norddeutscher Softballpokalsieger und auch 2015 erreichten die Damen den Vizepokalsieg.

Er ist zweifacher MVP der Abteilung Baseball in den Jahren 2011 & 2014.

Er ist der Motor des sportlichen Erfolgs der Abteilung und hat gemeinsam mit seinen Coach-Teams (bei den Damen Ass. Coach Tobias Koenig und bei den 1. Herren mit Henning Lorenz und Jürgen Tackmann) in den letzten 5 Jahren herausragende Leistungen gebracht.

Nach der Ehrung der 1. Herren als „UeNa-Mannschaft des Jahres 2014“ ist es nun also für uns folgerichtig, dass Christian Opitz der „UeNa-Trainer des Jahres 2015“ wird.

Bitte wählt unseren Coach, Christian Opitz, unter Uetersener Nachrichten!

Für die Abteilungsleitung,

André Schriever