Westend 69’ers durch und durch!

Westend 69’ers durch und durch!

Die Familie Barz ist eine echte Baseball-Softball-Familie.

Seit bald 20 Jahren geben Sie vollen Einsatz für die Holm Westend 69’ers.

Die „Kleinen“ Sonja und Sascha trugen die Begeisterung für das tollste Spiel der Welt in die Familie. Beide sind echte Stützen in ihren Teams. Sonja als Pitcherin und aktuelle Spielertrainerin. Sascha ist Catcher und Outfielder bei den ersten Herren und war in der Zeit vor Coach Opitz ebenfalls Spielertrainer. Die Eltern waren immer mit dabei und halfen tatkräftig.

Klar werden die Heimspiele besucht. Sowohl die Herren-, als auch die Damenspiele.

Man staunt nicht schlecht, wenn einem in Berlin oder Leipzig auf einmal Karin und Dieter von der Tribüne aus anfeuern, wozu hat man schließlich ein Wohnmobil, wenn man nicht auch ab und an Ausflüge macht.

Jedes Jahr Pfingsten trifft man sie auf dem Bierwagen. Der Hugo mit Karins selbstgemachtem Holunderlikör ist legendär.

Aber diesmal haben sie den Vogel abgeschossen. Dieter Barz feierte mit Freunde, Bekannten und Geschäftspartnern sein 50jähriges Arbeitsjubiläum. Er macht eine große Party und lässt alle an seinem Glück teilhaben. Doch anstatt die Gäste vor das Dilemma zu stellen, sich ein Geschenk für ihn überlegen zu müssen, macht er diese Veranstaltung zu einer Spendengala für die Westend 69’ers!

„Es gäbe da einen netten kleinen Verein, bei dem er gerne seine Wochenenden verbringt. Dieser kleine Verein hat Großes vor!“

Mitten zwischen den Holmer Sandbergen soll ein bundesligataugliches Baseball/Softballfeld entstehen. Endlich Bundesliga-Baseball in Holm!

Seit vielen Jahren ist ein engagiertes Team am Planen und endlich wurden die Weichen gestellt und der Traum wird Wirklichkeit. Der Hauptverein, die Gemeinde und öffentliche Stellen helfen bei der Finanzierung dieses ehrgeizigen Projekts. Aber so ein Projekt ist sehr teuer und schnell war klar, dass man nicht alles bezahlt bekommt. Daher beauftragten die Westend 69’ers ein erfahrenes Ingenieurbüro und unterteilte das Projekt in unterschiedliche Bauabschnitte.

Der ertse Abschnitt umfasst den eigentlichen Base- und Softballplatz. Runlines, Infield, Bases, Mount, das Softball- und Kinderfeld. Dieser Bauabschnitt wird finanziert und sichert, dass man schnell wieder in Holm spielen kann. Doch damit ist es nicht getan.

Der zweiten Bauabschnitt umfasst eine Menge Dinge, die man über die Zeit in Eigenregie realisieren muss. Dugouts (Unterstände für die Teams), die Unterstände der Scorer, eine Tribüne für die Fans und noch viele andere kleine und größere Dinge. In den letzten 27 Jahren hat die Abteilung Baseball all diese Dinge bereits für den aktuellen Platz selber gebaut. Und das hat man nun wieder vor. Neben der Manpower, benötigt man dazu eben auch immer die finanziellen Mittel.

Familie Barz hat dafür einen lauten Startschuss gegeben und sagenhafte 5000 EURO gesammelt. Diese wurden der Abteilung gespendet, um auch schnell mit dem zweiten Bauabschnitt beginnen zu können.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Familie Barz und freuen uns schon jetzt auf die lauten Anfeuerungen von der Tribüne aus im neuen Ballpark!

Ehrungen von der Gemeinde

Ehrungen von der Gemeinde

Bürgermeister Rißler lud am 8.Januar zum traditionellen Neujahrsempfang ein. Hier wurden die Leistungen der Gemeindemitglieder geehrt. Auch dieses Jahre fanden einige Baseballer Erwähnung.

Zum einen gab es individuelle Ehrungen für Tom Röttger, Marc Wanke und Marvin Kilic. Diese drei schafften es in das jeweilige Auswahlteam ihrer Altersklasse und nahmen so an den Landespokalen teil.

Als Mannschaft wurde die Baseball Jugend geehrt, die in der Jugendliga die Vizemeisterschaft sicherten.

Ebenfalls geehrt wurde die 1.Herren, die mit dem Klassenerhalt der Regionalliga und einer Ligareform den Sprung für 2017 in die 2.Bundesliga geschafft haben uns somit in der neuen Saison so hoch wie noch nie zuvor in der Geschichte der 69’ers spielen.

Wir bedanken uns sehr für die Unterstützung der Gemeinde und die Anerkennung unserer Arbeit.