69’ers Sister beim Final 6 Turnier in Potsdam

69’ers Sister beim Final 6 Turnier in Potsdam

Die Softball-Verbandsliga Nord 2017 findet ihren Abschluss im Final 6 Turnier, zu dem sich die besten der drei Verbände und zwei Pools qualifiziert haben. Dieses Jahr findet das Turnier in Potsdam vom 30.09. bis 01.10 bei den Porcupines statt.

Unsere Damen sind dabei und wir wünschen ihnen viel Spaß und Erfolg!

 

Indoor Softball in Holm – am 11.02.2017 laden 69’ers Sisters ein

Indoor Softball in Holm – am 11.02.2017 laden 69’ers Sisters ein

Die Vorbereitungen auf die Saison 2017 laufen für die Holmer Damen auf Hochtouren. Zwecks dessen veranstalten sie ein Softball-Indoor-Turnier.

Wann:
Am Samstag, den 11.02.2017 startet das erste „Softball Indoor Showdown“-Turnier.

Wo:
Sporthalle in Holm (Schulstraße 9, 25488 Holm)

Uhrzeit:
Turnierbeginn 9:00 Uhr (!), Einlass 8.00 Uhr

Teilnehmende Mannschaften:
HSV-Wildcats, Hamburg Knights II, Hamburg Knights III, Kiel Seahawks (wieder im Spielbetrieb zurück), Lübeck Lizard, Holm Westend 69’ers.

Zeitdauer:
Je Spiel werden 50 Minuten angesetzt (siehe unten stehenden Spielplan)

Besonderheiten:
Es werden mit maximal 7 Spielerinnen auf dem Feld (Defense) und bis zu 10 Spielerinnen auf der Lineup (Offense) gespielt.

Eine tolle Möglichkeit, um allen Spielerinnen viel Spielzeit zu ermöglichen.

Zuschauer sind gern willkommen und finden auf der geräumigen Tribüne reichlich Platz.

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich gesorgt! Der Eintritt ist frei!

Spielplan

Uhr Gr Heim vs Gast
9.00h A Knights 2 vs 69ers
10.10h B Wildcats vs Knights 3
11.20h A 69ers vs Seahawks
12.30h B Knights 3 vs Lizards
13.40h A Seahawks vs Knights 2
14.50h B Lizards vs Wildcats
16.00h Pl5 3. Gruppe A vs 3. Gruppe B
17.10h Pl3 2. Gruppe B vs 2. Gruppe A
18.20h Pl1 1. Gruppe A vs 2. Gruppe B
Gruppe A Gruppe B
Hamburg Knights 2 Hamburg Wildcats
Holm 69ers Hamburg Knights 3
Kiel Seahawks Lübeck Lizards

 

Spring Training: H1 vs. Bremen Dockers

Spring Training: H1 vs. Bremen Dockers

Morgen ist es endlich wieder so weit. Die H1 starten in die Vorbereitung zu ihrer zweiten Regionalliga-Saison. Schon fast traditionell sind die Bremen Dockers wieder einer der Vorbereitungsgegner. In den letzten Jahren waren die H1 immer in Bremen zu Gast und konnten keine Partie für sich entscheiden. Morgen kommt es nun zur ersten Begegnung mit Heimvorteil. Ab 12 Uhr heißt es „Play Ball“ im Alligators Ballpark.

Weiterlesen!

#ProjektKlassenerhalt

#ProjektKlassenerhalt

Die Hinrunde

Die Hinrunde in der Regionalliga Nordost ist vorbei, die ersten Spiel der Rückrunde wurden gespielt.

Zeit ein kleines Fazit zu ziehen und einen genaueren Blick auf die Konkurrenz zu werfen.

Für die 1.Herren der Westend 69’ers war von Beginn an klar, das man um den Klassenerhalt kämpfen muss. Ziel ist es, mindestens ein Team am Ende der Saison hinter sich zu lassen.
Das Team um Trainer Opitz brauchte einfach seine Zeit, um sich an die neue Liga zu gewöhnen. Holzkeulen, Heimspiele in Elmshorn, schnelle Pitcher, starke Teams, lange Auswärtsfahrten.

Die Saison der 69’ers begann denkbar schlecht. Mit 6 Niederlagen gegen die vermeintlich stärksten 3 Teams der Liga wurde man in der harten Realität der Regionalliga willkommen geheißen.
Gegen Kiel und Leipzig war man chancenlos. Zu viele Fehler und zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive.
Gegen die Hamburg Stealers verlor man zwar auch doppelt, aber zumindest in der Offensive schien man Fortschritte zu machen. Im 4.Doubleheader im „heimischen“ Alligator-Park dann das erste Erfolgserlebnis. 2 Siege gegen die Berlin Flamingos.
Die 69’ers ließen die Fehler weg, dann können auch mal 5 Runs zu einem Sieg reichen…
Im Anschluss die erste Reise nach Berlin. Mit einem Split gegen die Roadrunners, eroberte man sich den vorletzten Platz.

Zu diesem Zeitpunkt war man der Meinung, dass die 69’ers mit einem Berliner Team um den Klassenerhalt kämpfen wird. Welches es sein wird, wird die Zukunft zeigen. Zu stark schienen die Kieler, Leipziger und Hamburger.

Wie lief es bei den anderen Teams?

Berlin Flamingos

Die Flamingos durften ihr erstes Saisonspiel ebenfalls gegen die Kieler bestreiten und verloren beide.
Auch ihr erstes Heimspiel gegen die Roadrunners ging verloren, bevor ein Split zu Hause gegen die Rangers den ersten Saisonsieg brachte.
Die Reise zu den Holmern war ebenfalls wenig erfolgreich. Gegen die Stealers konnte zu Hause zumindes ein Spiel gewonnen werden.
Die Flamingos liefen heiss und siegten 2 mal in Leipzig.
Mit nur 4 Siegen spielten die Flamingos zu diesem Zeitpunkt gegen den Abstieg und sind direkter Konkurrent der 69’ers.

Berlin Roadrunners

Die Roadrunners holten einen Split gegen die Flamingos, verloren beide in Kiel, splitteten gegen die Rangers und Holm, bevor beide Spiele in Hamburg und Leipzig verloren gingen.
Mit 3 Siegen in der Hinrunde sind auch sie direkter Konkurrent.

Berlin Rangers

Zwar spielten die 69’ers noch nicht gegen die Rangers, doch von den Ergebnissen her, scheinen sie auch ein Kandidat für den Abstieg zu sein.
Das dritte Berliner Team und ebenfalls Aufsteiger wie die Holmer, holten in der Hinrunde je einen Sieg gegen die Flamingos, die Roadrunners und gegen die Wallbreakers.
Mit 3 Siegen ist man also gleichauf wie Holm und die Roadrunners.

Beginn der Rückrunde

In der Rückrunde gab es nun so einige Überraschungen, mit denen man nicht unbedingt rechnen konnte.
Die größte Überraschung ist vielleicht das Team der Flamingos. Mit einer tollen Siegesserie kämpften sie sich bereits auf Platz 4 vor.
Durch den Split gegen Kiel, 2 Siege gegen Holm und die Roadrunners und noch ein Split gegen die Rangers haben die Flamingos nun 10-10.
Es scheint so, als ob die Flamingos mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben werden.

Die Rückrunde der Roadrunners begann wenig erfolgreich. Gegen Leipzig und die Flamingios gingen beide Spiele verloren. Umso überraschender, dass die Berliner den Doubleheader zu Hause gegen Kiel gewinnen konnten.
Mit 6-12 liegen die Berliner 3 Siege vor den Holmern, müssen aber auch noch auswärts gegen Holm Spielen.

Den Rangers ergeht es wie den Holmern, ihnen fehlt das Spiel gegeneinander.
Sie beginnen die Rückrunde mit einem Sieg gegen die Steales. Spiel 2 entführen die Stealers nach Hamburg. Gegen die Wallbreakers gehen beide Spiele zu Hause verloren. Den heiß gelaufenen Flamingos nehmen die Rangers ein Spiel ab.
5-11 ist der Record. 2 Siege vor den Holmern, gegen die erst im August erstmals gespielt wird.

Die Rückrunde der Holmer ist bisher recht jung. Es gab 2 Niederlagen gegen die Flamingos.
Mit nur 12 Spielen bei 3-9 hat man eindeutig die wenigsten Spiele.
Ausblick

Das nächste Spiel

Die 69’ers haben nun die Kieler Tabellenführer vor der Brust. Am Samstag, den 11.07 wird auf der Moorteichwiese in Kiel gespielt. Kiel legte eine beeindruckende 12-0 Hinrunde hin. In der Rückrunde lief es allerdings nicht so rund. Gegen die Flamingos gab es einen Split und beim letzten Doubleheader in Berlin bei den Roadrunners gingen sogar beide Spiele verloren. Da es sich hier um den heißesten Tag des Jahres handelte und Kiel auch eine Verletzung kompensieren musste ist also nicht davon auszugehen, dass die Kieler eine Schwächephase haben, sondern, dass es sich hierbei um eine Verkettung unglücklicher Umstände handelte. Auf jeden Fall haben sie den Nimbus der Unbesiegbarkeit verloren!

Das Hinspiel war das erste Spiel Holms in der Regionalliga. Sie ließen sich reichlich beeindrucken von der Routine der Kieler und machten selber 11 Errors. Die Holmer müssen auf jeden Fall ihr bestes Baseball spielen, will man am Samstag Abend nicht mit leeren Händen dastehen.

Die Woche darauf geht es auf lange Fahrt ins schöne Leipzig bevor dann der Monat der Wahrheit mit 4 Doubleheadern im August anbricht, wobei 2 mal gegen die Rangers gespielt werden.