Erfahrungsbericht von der Deutschen Meisterschaft Junioren 2017 in Mainz

Erfahrungsbericht von der Deutschen Meisterschaft Junioren 2017 in Mainz

Unser Juniorenteam, bestehend aus den Holmer und Kieler Junioren, bekam kurzfristig die Chance bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren in Mainz vom 15.09 bis zum 17.09.2017 teil zu nehmen. Durch die Absage einer anderen Mannschaft musste unser Coach Jonathan Otto innerhalb kürzester Zeit unseren Trip nach Mainz planen, meisterte dieses aber problemlos. Zwar war die Fahrt, welche statt 7 Stunden knappe 11 Stunden dauerte, etwas beschwerlich, jedoch auch sehr lustig. Die Nacht war dem entsprechend sehr kurz, da wir bereits um 9.00 Uhr unser erstes Spiel gegen die Mainz Athletics hatten. Für die meisten von uns war das Spielen auf einer derartig professionellen Baseballanlage eine ganz neue Erfahrung. Das Gefühl, auf 1. Bundesligaplätzen spielen zu dürfen, war grandios und steigerte vor allem bei uns Holmern die Vorfreude auf den baldigen neuen Ballpark ungemein.

Leider verloren wir alle vier Spiele gegen wirklich herausragende Gegner. Durch manche Experimente und spontane Bereitschaft im Hinblick auf die Pitcher konnten wir jedoch manchmal eine höhere Niederlage abwenden. Der Spaß und das Sammeln von Erfahrung stand für unser Team im Vordergrund, so dass es nicht allzu sehr weh tat, dass wir letztlich den 7. Platz gemacht haben. Und wie sagte der H1-Coach Christian Opitz, welcher als Unterstützung für unsere Trainer mitkam, so schön „Wir sind die 7. beste Juniorenmannschaft Deutschlands“ – man muss die Sache eben positiv sehen.

Dieses Wochenende fungierte nebenbei auch als eine Art teambildende Maßnahme, die die Spieler aus Kiel und Holm als Team näher zusammen gebracht hat, denn diese hatten zuvor lediglich einige Nachmittage bei Spielen zusammen verbracht. Ein besonderer Dank geht daher auch noch einmal an unsere Coaches Jonathan, Freddy, Christopher und Christian sowie den Kielern.

Resümierend lässt sich sagen, dass ein ganzes Wochenende mit gleichgesinnten Baseballfans zu verbringen, sehr schön war, sehr viel Spaß gemacht hat. Deshalb war die Deutsche Meisterschaft eine tolle Erfahrung und die gesammelten Eindrücke waren den fehlenden Schlaf und die Strapazen definitiv wert.

Junioren bei der Deutschen Meisterschaft in Mainz

Junioren bei der Deutschen Meisterschaft in Mainz

Wir freuen uns, dass unsere Juniors sich als Nachrücker für die Deutsche Meisterschaft in Mainz qualifizieren konnten.

Mit drei Bussen, ein Bus mit 7 Spielerinnen und Spielern aus Kiel sowie zwei Busse mit 10 Spielerinnen und Spielern aus Holm, sind die vier Coaches (Jonathan Otto, Christian Opitz, Frederic Ibs und Christopher Schmidt) gestern Nachmittag nach Mainz gereist.

Trotz der sehr späten Ankunft in der Jugendherberge um 01:40 Uhr heute früh hoffen wir, dass die Juniors alle Kräfte bündeln und ihr bestes geben. Bereits heute um 09:00 Uhr steht schon das erste Gruppe-B-Spiel gegen die gastgebenden Mainz Athletics an. Um 12:30 Uhr heißt der Gegner Heidenheim Heideköpfe und um 16:30 Uhr endet der Vorrunden-Tag mit dem Spiel gegen die Paderborn Untouchables.

Alle drei Gegner kommen aus sehr starken Organisationen, die jeweils ein Team in der 1. Baseball-Bundesliga haben. Holm vertritt somit als einziges Team die 2. Bundesliga.

Und auch in der Gruppe A sind namhafte Teams, die man aus der 1. Bundesliga kennt: Bad Homburg Hornets und die Regensburg Legionäre (Titelverteidiger). Die dritte Mannschaft dieser Gruppe sind die Berlin Wizards, die sogar keiner DBV-Liga angehören. Am Sonntag finden die Platzierungsspiele statt.

Wir wünschen unserem Team und den Coaches viel Spaß, eine Menge Erfahrungen und natürlich viel Erfolg bei den Spielen. Nähere Informationen zu den Spielergebnissen gibt es auf der Ausrichter-Homepage: http://www.dmjunioren.de

Immer auf dem aktuellen Stand: Aus- und Weiterbildung ist ein wichtiger Faktor

Immer auf dem aktuellen Stand: Aus- und Weiterbildung ist ein wichtiger Faktor

Während sich die Mannschaften in den Vorbereitungen für die kommende Saison befinden, geht für einige 69’ers die Lehrgangssaison zu Ende.

DBV-Convention

Bereits im Januar haben wir eine Delegation an Coaches zur Baseball-Convention des Deutschen Baseballverbands nach Paderborn entsendet. Vom 13. bis 15. Januar wurden Christian Opitz (Head Coach H1), Jonatahan Otto (Head Coach Junioren & Assistant Coach H1), André Schriever (Assistant Coach Juniroen & Abteilungsleiter) sowie Matthias Kruse (Head Coach Jugend) im Ahorn-Sportpark von nationalen und internationalen Coaches in den verschiedensten Bereichen geschult.

Die Speaker der DBV-Convention 2017:

Tom O’Connell:
President der International Sports Group, Board Member in der American Baseball Coaches Association und Pitching Coach an der St. Francis High School

Derek Johnson:
Pitching Coach der Milwaukee Brewers

André Lachance:
Coach der kanadischen Damen-Baseball-Nationalmannschaft

Martin Helmig:
Chef-Bundestrainer der deutschen Herren-Baseball-Nationalmannschaft

Ulli Wermuth:
Coach der des amtierenden Deutschen Meisters, Mainz Athletics, und Koordinator und Chefcoach der Rhein-Main Baseball Academy (RMBA), Talentbeobachter für die Major League Baseball in Europa

Troy Williams:
Pitching-Coach der deutschen Herren-Baseball-Nationalmannschaft, Talentbeobachter für die New York Yankees

Christopher Howard:
Bundesliga-Spieler der Regensburg Legionäre, Spieler der Herren-Baseball-Nationalmannschaft, Leiter der Baseball-Academy der München-Haar Disciples, Betreuer der U23-Nationalmmanschaft

Auf dem Stundenplan standen diverse Offense- und Defense-Themen, aber auch Themen zur Weiterentwicklung von Marketingkonzepten in Vereinen oder sogar Beispiele von Strukturänderungen, um Baseball für Jugendliche noch interessanter zu machen („Baseball Canada’s Long Term Athletic Development“).

Es wurden wieder viele neue Erkenntnisse gesammelt, die bereits seit Januar in den Trainingseinheiten aller 69’ers-Mannschaften umgesetzt werden.

Matthias Kruse hat zusätzlich zur DBV Convention an einer Fortbildung zum Erhalt seiner Scorer-A-Lizenz teilgenommen.

Große Freude bei den 69’ers-Coaches beim Wiedersehen mit ISG President und ehem. Envoy Coach Tom O’Connell bei der DBV Convention 2017.

Umpire-Lehrgang

Bereits im Februar ging es dann für weitere vier 69’ers zu einem Umpire-Lehrgang, der sich über zwei Wochenenden (04./05. u. 18./19. Februar 2017) erstreckte.

An beiden Lehrgangswochenenden wurden die Grundregeln des Baseballs gepaukt. In diverse Praxiseinheiten wurden die potentiell neuen Schiedsrichter (Umpire) darauf vorbereitet, ein Spiel zu leiten und welche Zeichen und Rufe vom Umpire durchgeführt werden müssen.

Am Sonntag des zweiten Lehrgangswochenendes wurde dann eine Prüfung über die gelernten Inhalte geschrieben. Wir können mit Benjamin Kwapil, Marvin Kilic und Frederic Ibs drei neue Umpire in unseren Reihen begrüßen, die die Prüfung erfolgreich bestanden haben. André Schriever konnte ebenfalls mit der Teilnahme am zweiten Wochenende und der bestanden Prüfung seine Lizenz verlängern.

Abteilungsleiter André Schriever gratuliert den 69’ers-Spielern zur bestandenen Umpire-Prüfung.

Scorer-Lehrgang

Als Abschluss der Lehrgangssaison entsendeten die Holm Westend 69’ers noch weitere zwei Spieler zum Scorer-Lehrgang, der sich im März ebenfalls über zwei Wochenende (12. u. 25./26. März 2017) erstreckte.

Beim Scorer-Lehrgang erfahren die Teilnehmer, wie man die Spielzüge eines Baseball-Spiels schriftlich festhält. Auf den Spielberichten (Scoresheet) werden alle Aktionen, die während eines Spiels stattfinden akribisch notiert. Hieraus lässt sich später das ganze Spiel rekonstruieren und auswerten. Anhand des Spiel 5 der Deutschen Meisterschaft 2016 lernten die Teilnehmer, wie man all die Kürzel zu Papier bringt.

Am zweiten Wochenende wurden das erlernte nochmal deutlich vertieft, bevor es mit einem einstündigen Theorietest und einem zweistündigen Spiel als Praxisprüfung in die Lernkontrolle ging. Auch hier konnten beide Teilnehmer die Prüfung bestehen, sodass wir Oliver Ahlemann und André Schriever als neue Scorer begrüßen können.

André Schriever und Oliver Ahlemann beim Scorer-Lehrgang 2017

Am Sonntag muss ein Sieg für die H1 her

Am Sonntag muss ein Sieg für die H1 her

WE_KW20_H1

Die H1 hat einen denkbar schlechten Start in die Saison erwischt. Das Team um Coach Christian Opitz hat sich viel vorgenommen und musste in den ersten drei Begegnungen gleich 6 Niederlagen einstecken.

Am kommenden Sonntag, 17. Mai 2015, ab 13:00 Uhr und 15:30 Uhr muss jetzt endlich mal ein Erfolg her, wenn man nicht schon früh in der Saison den Anschluss verlieren will.

Weiterlesen!

Der erste Gegner der H1 ist gleich der Titelfavorit

Der erste Gegner der H1 ist gleich der Titelfavorit

WE_KW17_2

Es ist so weit: Die H1 werden morgen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ein Spiel in der Regionalliga Nordost bestreiten. Das Team um Head Coach Christian Opitz und seinen Assistenten Henning Lorenz kann es kaum noch erwarten.

Wie bei allen Generalproben lief es im gestrigen Abschlusstraining zwar nicht sonderlich rund, aber trotzdem stimmte Coach Opitz das Team in einer einstündigen Teamsitzung auf die morgige Begegnung ein.

Weiterlesen!