Am Tag der Arbeit traf die Jugend der Westend 69érs auf die Lütjensee Lakers. Beide Teams hatten sich bereits den ersten Sieg der Saison erkämpft, es versprach von daher ein spannendes Duell zu werden. Das Wetter spielte ausnahmsweise in Lütjensee auch mal mit und bei sonnigen 24 Grad ging es nach Warmup und BP um 10 Uhr los.

Das Spiel begann mit einer starken Offensive, in welcher man die gute Plate Disciplin der Mannschaft beobachten konnte, aber auch ihr Geschick auf den Bases, was zu schnellen 5 Punkten und einer frühen Führung führten. Gestartet hat unser Veteran Simon H. als Pitcher auf unseren frisch erprobten Catcher Jerrik. Das Infield wurde besetzt von Simon G. auf 1. Base, Piet auf 2. Base, Ben als Shortstop und Simon M. auf 3. Base. Im Outfield stand unser Trio Diana im Leftfield, Fridolin im Centerfield und Joni im Rightfield. Leider kam es dann trotz Simons starker Pitchingleistung zu einem 7:5 Spielstand, welcher durch geschicktes Baserunning der Lakers und einigen kleinen Fehlern der Defense herbeigeführt wurde. 

 

Doch Dank einer motivierenden Ansprache der Coaches Stephan, Olaf und Matze und einer starken Offensivleistung der Jugend, konnte der Rückstand schnell eingeholt werden und die 69ers scorten insgesamt 7 weitere Runs und gingen mit 12 zu 7 in Führung. Als es dann zurück in die Defence ging, zeigte sich das Team deutlich konzentrierter und dank starker Defensivleistung wurde nur ein Run durch die Heimmannschaft erzielt. Das dritte Inning und somit die Hälfte des Spiels war schnell um und lediglich 1 Run auf Seiten der 69ers konnte erkämpft werden. Zudem nahm der Coaching Staff einen Wechsel vor und Tim kam für Joni ins Rightfield.

Durch ehrgeiziges und aggressives Hitting des Teams, mit herausragender Leistung von Fridolin, der einen schönen Double schlug, konnten weiter 5 Runs erzielt werden und die untere Hälfte des Innings konnte mit großer Führung und Selbstvertrauen beginnen. Unser Pitcher Simon beendete hier seinen Start auf dem Mound mit beeindruckenden 17 Strikeouts und einer sehr starken Performance und es ging ins letzte Inning. Hier ging es nach einer weiteren erfolgreichen Offense in den Bullpen und Closer Simon G. kam auf den Mound um das Spiel zu beenden. Nachdem dieser die ersten 2 Batter erfolgreich eliminiert hatte, führte ein Pop up zum Ende des Spiels –

die 69ers gewannen souverän mit 22 zu 12. Es war zusammenfassend ein erfolgreiches Spiel und auch die Coaches hatten viel Lob an die siegreiche Mannschaft.

 

Nun geht es mit Motivation nächsten Samstag nach Schwerin um dort auf die Spielgemeinschaft Marines / Diamonds zu treffen.