69’ers Jugend @ Kiel Seahawks [Spielbericht vom 11.06.2022]

69’ers Jugend @ Kiel Seahawks [Spielbericht vom 11.06.2022]

Spielbericht zum Auswärtsspiel bei den Seahawks in Kiel

Bei sonnigem und warmem Wetter ging es Samstag früh nach Kiel wo alle pünktlich angekommen waren. Da es beim Aufwärmen der Spieler zu leichten Verzögerungen kam, startete das erste Inning um 10:11Uhr.
Der erste Pitcher der Kieler hatte Mühe die Strike Zone zu treffen, nach wenigen Minuten und einigen Walks stand es 5 zu 0 und wir mussten in die Defence. Zuerst pitchte Mia auf Zoe und die Kieler kamen durch 2 schöne Hits auf 4 zu 5 heran.

Im 2 Inning wechselten die Kieler den Pitcher und lediglich Mia schaffte einen Hit.
Die Seahawks schafften 2 Runs. Nach dem 2 Inning wechselte die Führung mit 5 zu 6 für Kiel.
Im 3. Inning gaben sich beide Mannschaften große Mühe und keiner konnte Punkte erringen.
Im 4 Inning schaffte Leon noch einen Run, aber langsam machte Simons Arm Probleme und wir wechselten Luis als letzten Pitcher ein. Das Inning ging mit 1 zu 3 an die Kieler und auch das letzte Inning entschieden die Kieler 1 zu 0 für sich, so dass es insgesamt 10 zu 6 für die Seahawks ausgegangen ist. 

Zusammenfassend standen sich 2 gleichwertige Mannschaften gegenüber und die souveränen Aus unser Holmer machen Hoffnung für die nächsten Spiele.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
69’ers Jugend 5 0 0 1 0 6 3 2
Lütjensee Lakers 4 2 0 3 1 10 6 1

 

69’ers Jugend @ Lütjensee Lakers [Spielbericht vom 21.05.2022]

69’ers Jugend @ Lütjensee Lakers [Spielbericht vom 21.05.2022]

Mit dem Nachwuchs auf schwierigem Terrain unterwegs

Das erste Auswärtsspiel der 69’ers Jugend in Lütjensee gegen die Lakers war geprägt von einer Mischung aus Regen und Wolken. Es sollte sich zeigen, dass dieser Aspekt sich nicht allein aufs Wetter bezog. Zwar startete der Kader um das Coaches Team von Matthias Kruse diszipliniert ins erste Inning, jedoch standen die 69’ers nach ein paar Strike-Outs und einigen wenigen, aber teils gravierenden Errors in der Defense schnell vor einer schwierigen Herausforderung. Es kristallisierte sich heraus, dass nicht zuletzt aufgrund von zwei Regen-Unterbrechungen sowie das Pitching vom Mound auf nassen Kunstrasen für Luis Simon und später Simon Heim ungewohnt schwierig und zudem eine rutschige Angelegenheit war. Die 69’ers hingegen mussten sich mit einem relativ starken Pitcher der Lakers auf heimischem Kunstrasen Mound und Terrain auseinandersetzen, welches in vielen Fällen durch Strike-Outs ein jähes Ende für die 69’ers fand.

Licht im Dunkeln

Dennoch: Absolut erwähnenswert war der erste Auftritt in einem Baseballspiel von Schüler Rookie Jerrik Agricola, der es immerhin schaffte, dem gegnerischen Pitcher mit einer kleinen Strike Zone und konzentriertem Auftritt das Leben schwer zu machen, auch wenn es am Ende nicht ganz reichte, das Base zu erreichen. 

Reena Sothmann schaffte es in der Defense zudem durch aufmerksames Tag Play an der 3rd base mögliche Unaufmerksamkeiten der gegnerischen Runner durch deren Übertreten der Base auszuloten sowie damit den Blutdruck des gegnerischen 3rd Base Coaches zu steigern, welches für ein gewisses Amüsement im Publikum sorgte, dennoch  konnte dadurch keine Wende des Spiels erreicht werden. 

„Last but not least“ war aus Sicht der 69’ers Offense ein größeres Highlight der Partie ein von Simon Heim geschlagener starker Triple in die unendlichen Weiten des Center Fields, der es Catcherin Zoe Grage ermöglichte zu punkten. 

Wir freuen auf die nächsten Spiele und halten Euch auf dem Laufenden!

1 2 3 4 5 6 7 R H E
69’ers Jugend 1 0 0 0 0 1 2 2 3
Lütjensee Lakers 3 0 3 1 2 3

12

5 0

 

69’ers Jugend @ Kiel Seahawks [Spielbericht vom 11.06.2022]

69’ers Jugend vs. Hamburg Stealers [Spielbericht vom 30.04.2022]

Saisonstart des Baseball Nachwuchses

Der Saisonstart des Nachwuchses gestaltete sich als Herausforderung aus gleich mehreren Gründen. Zum einen spielte man direkt gegen den Vorjahresgesamtsieger der Jugend, den Hamburg Stealers. Zum anderen traten die 69ers nicht als reine Jugendmannschaft an, sondern hatten gleich fünf Schüler im Einsatz. Last but not least fehlte krankheitsbedingt die routinierte Catcherin Zoe Grage in der Aufstellung. Die erwartete Niederlage war daher bereits vor Spielbeginn eher Nebensache. Vielmehr kam es nach monatelanger Pause und Zeit in der Halle darauf an, allen Nachwuchsspielern eine gute Gelegenheit zu bieten das technisch Erlernte umzusetzen bzw. einige (Schüler und Jugend) an den Spielbetrieb heran zu führen.

Ein Paar kurze Worte zum Spiel

Generell sind unsere Spieler unter den gegebenen Voraussetzungen diszipliniert in die Saison gestartet. Insbesondere ist das Durchhaltevermögen von „Debüt-Catcher“ Keno Ehmsen sehr lobenswert. Auch wenn die 69’ers keinen Run erzielen konnten, waren doch einige schöne Einzelleistungen absolut erwähnenswert, wie z.B. ein hervorragender Hit von Simon Grage vorbei an 3rd Base und die solide Pitching Leistung von Simon Heim. Neben dem Genannten gab es noch ein paar weitere schöne Aktionen, allerdings muss man sich aufgrund der gegebenen Niederlage eingestehen, dass Teile des Spiels auch von einigen unnötigen Errors behaftet waren, welche das Coaches Team um Matze Kruse in den nächsten Wochen mit dem engagierten Nachwuchs gemeinsam aufarbeiten wird.

Wir freuen auf die nächsten Spiele und melden uns aus dem Winterlager zurück.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Hamburg Stealers 5 3 5 2 5 20 13 0
69’ers Jugend 0 0 0 0 0 0 2 11
 
Bälle statt Böller: Spende jetzt für Spielbälle!

Bälle statt Böller: Spende jetzt für Spielbälle!

Manchmal sind Spendenaktion vielleicht besser zu kopieren, als schlecht selbst gemacht. Seit Jahren stellen die Baseballer der Landeshauptstadt, die Kiel Seahawks, vor Weihnachten die Aktion „Bälle statt Böller“ online, um somit die nicht unerheblichen Kosten für die Spielbälle hereinzuholen.

In einem Baseballspiel benötigt man mindestens 12 neue Bälle pro Spiel und da pro Spieltag sogenannte Doubleheader ausgetragen werden, d.h. zwei Spiele gespielt werden, liegt der Bedarf bei 24 Bällen je Spieltag. Beim Softball werden 6 Spielbälle je Spiel und somit 12 je Spieltag benötigt.

In der Saison 2021 sahen die Preise je Dutzend wie folgt aus:

  • Teammate DBV Softball TM-SB-DBV (für Softballligen in Deutschland) – 80,00 € (6,67 Euro je Ball)
  • Teammate DBV Baseball TM-DBV (für 2BL und LV-Spielbetrieb Baseball) – 67,00 € (5,58 Euro je Ball)

Das bedeutet, dass in einer Saison ca. 32 Dutzend für Baseball (2.144,- Euro) und ca. 5 Dutzend für Softball (400,- Euro) benötigen werden.

Da wir in diesem Jahr einen deutlich höheren Aufwand für den Bau der Dugouts hatten, wollen auch wir versuchen den einen oder anderen Euro über diese Aktion hereinzuholen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr einen, sechs oder 12 Bälle spenden könntet.

Kontoinhaber: TSV Holm v. 1910 e.V. / IBAN: DE34 2216 3114 0014 1063 72 / Raiffeisenbank Elbmarsch eG

Ab einer Spendensumme von 50 Euro stellt der TSV Holm eine Spendenbescheinigung aus. Bitte sendet uns hierfür eine E-Mail mit eurer Anschrift an office@westend69ers.de

Wir wünschen euch, eine besinnliche Weihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2022! Bleibt gesund!

Wie geht es weiter? Diese Frage haben wir uns gestellt.

Wie geht es weiter? Diese Frage haben wir uns gestellt.

Am Samstag, 13.11.2021, haben wir uns für vier Stunden im Tennishaus eingeschlossen und die Köpfe zusammen gesteckt – zumindest unter den zurzeit gegebenen Möglichkeiten.

Aktuelle Daten per Beamer wurden an die Wand geworfen, die den aktuellen Stand dargelegt haben. Danach haben wir „old school“, aber effektiv mit Moderationskarten und Flipchart an der Zukunft der Abteilung Baseball/Softball gearbeitet.

Wie sollen die nächsten Jahre aussehen? Wo stehen wir 2030? Was sind unsere Ziele? Wie können wir diese erreichen?

Fragen über Fragen, die wir am Samstag gar nicht alle klären bzw. besprechen konnten, sodass wir nun zwei Arbeitspakete geschnürt haben.

Eine Gruppe wird sich um den Aufbau des Nachwuches kümmern und die zweite Gruppe stürzt sich auf den Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Beide Gruppen bekommen hier die ersten Ideen und Anregungen aus dem Workshop und können damit weiterarbeiten.

Details dazu werden wir auch nochmal an die Mitgliederinnen und Mitglieder geben, damit vielleicht der eine oder andere schauen kann, ob er Lust hat, an der Zukunft der Holm Westend 69’ers mitzuwirken.

Die Teilnehmer des Wokshops sind auf jeden Fall bereit, die Zukunft zu gestalten, daher gilt hier schonmal der Dank an Anette, Frank, Matthias F., Matthias K., Jürgen und Karsten sowie Björn, Ulf, Marc F., Stephan und Sandra (Letztere sind etwas früher qeg gewesen und daher nicht auf dem Bild zu sehen.)

Wenn du Lust hast mitzumachen, dann melde dich einfach bei Anette oder André.