Schenefeld im Baseballfieber – die 69ers mittendrin!

Schenefeld im Baseballfieber – die 69ers mittendrin!

Schenefeld im Baseballfieber – die 69ers mittendrin!

Ja ihr lest richtig, die Sommerferien begannen für viele Kinder und Jugendliche gleich mit einem ersten großen Baseball-Highlight im Nachwuchs Bereich.

Gemeinsam mit über 25 Coaches aus Texas, U.S.A. trainierten in dem von der Josua Gemeinde in Schenefeld ausgerichteten Baseballcamp mehr als 100 Schüler in der Altersgruppe von 8 bis 12 Jahren und über 40 Jugendliche bis 18 Jahre über eine Woche intensiv Baseball. Sprachlich und technisch wurden sie vor Ort durch sogenannte Team Buddies aus der Gemeinde selbst sowie einigen tatkräftigen 69ers und dem Hamburger Baseball Verband unterstützt.

Im Vordergrund des Camps standen christliche Werte wie die Entwicklung von Teamgeist, Respekt, Zusammenhalt und natürlich viel Spaß und Motivation. In diesem Jahr zeigten die 69ers Schüler in der Vormittags- Altersgruppe bis 12 Jahre mit gleich neun Schülerinnen und Schüler eine starke Präsenz im Camp. Bei überwiegend gutem Baseball Wetter wurden unsere Nachwuchstalente bestehend aus Joshi, Luis, Mia, Nuka, Reena, Simon G., Simon H., Tim und Zoe in die verschiedenen Teams unter Leitung der Texaner gemeinsam mit vielen Baseball-Neulingen und einigen Hamburg Knights aufgeteilt.

Schon am ersten Tag hieß es gleich nach einigen Trainingseinheiten „play ball“. Dabei konnten viele unserer Schützlinge ihr bereits erlerntes Baseballwissen mit Unterstützung der Texaner im Spiel anwenden und auch an die zahlreichen Neulinge weitergeben. Neben starken Hits und einigen Paradeleistungen einiger 69ers in der Defensive gab es auch erwähnenswerte Kuriositäten. Hervorzuheben ist hier u.a. ein von Zoe (Mannschaft der A´s) schön getroffener Ball, der sogleich von Bruder Simon (Mannschaft der Pirates) in der Luft gefangen wurde und damit zu einem „Out“ führte. Auch Reena versuchte vergeblich ihren Bruder am Home plate zu stoppen.

Schlussendlich konnten sich im Rahmen eines Turniers bei den Schülern die Diamondbacks gegen die A`s knapp mit 9:8 walk-off durchsetzen. Simon Grage erhielt zudem den “Fair Play Preis“ für sein vorbildliches Verhalten während der gesamten Camp Woche.

Herzlichen Glückwunsch an alle beteiligten Mannschaften!

Neben der Teilnahme unserer Schüler sind noch einige weitere Aspekte hervorzuheben: Vier unserer talentierten Jugendlichen nahmen nachmittags aktiv am Campgeschehen teil und konnten ihr erlerntes Wissen erfolgreich einsetzen: Hagen, Joel, Nils und Samuel. Klasse gemacht, weiter so!

Großen Anklang fand auch das von der Josua Gemeinde gut durchorganisierte allabendliche Rahmenprogramm, welches neben der Vermittlung christlicher Werte auch durch ein Freundschaftsspiel der Texaner gegen eine Auswahl der 69ers mit knappem Sieg für die Gäste sowie einem entspannten BBQ – und Spieleabend geprägt wurde.

Epilog

Ein spezieller Dank für dieses Sommercamp geht an alle beteiligten Texaner, die eine weite Reise extra für dieses Event hinter sich gebracht haben. Des Weiteren danken die 69ers auch Pastor Timo Plutschinski und seiner Gemeinde für die tolle Organisation und das Rahmenprogramm. „Last but not least“ danken wir der Stadt Schenefeld für die Unterstützung bei der Planung und Durchführung.

Das Event fand großen Anklang, und bereits jetzt freuen sich die 69ers auf die erste Sommer-Ferienwoche im nächsten Jahr, wenn es wieder heißt: „Yee-haw– play ball with our friends from Texas!“.

Summercamp 2017: Ein voller Erfolg

Summercamp 2017: Ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende waren 15 Kids beim diesjährigen Summercamp. Die beiden Nachwuchscoaches Matthias Kruse (Jugend) und Matthias Fröse (Schüler) haben sich viele Gedanken im Vorwege gemacht, wie sie die Rasselbande am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 13 Uhr beschäftigt bekommen sollten.

Als erstes haben sie dann mal den Athletic-Coach Daniel Mossler gefragt, der die Erwachenen-Teams im Winter begleitet, ob er die Nachwuchs-Baseballer für die Aufwärmphase betreut. Daniel hatte direkt zugesagt. Sein Training ist bei der Damen und Herren gefürchtet, weil es wirklich anstrengend ist, aber die Kids hatten eine Menge Spaß und konnten sich mal so richtig verausgaben. Danach hieß es dann Werfen, Schlagen, Fangen und Laufen.

Die 15 Teilnehmer und Coaches hatten eine Menge Spaß zusammen.

In kleinen Gruppen verteilten sich die Teilnehmer auf das Kleinfeld vor dem Waldstadion, in und um den Schlagkäfig und natürlich im Ballpark. Hierfür hatten die beiden Coaches die Unterstützung von Markus Wittke, Benjamin Köhler, Sonja Barz und Maybritt Sörensen, sodass die Kids eine optimale Betreuung hatten, um die viele Fertigkeiten des Baseballs zu erlernen.

In den Pausen kümmerte sich unsere Catering-Queen Petra Steiff und unsere Stellvertretende Abteilungsleiterin Anette Wille um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Coaches. Denn das Training verlangt den Kurzen auch einiges ab, sodass der Energiehaushalt mit Getränken, Snacks und einer ordentlichen Portion Spaghetti zum Mittag aufgefüllt wurde.

Als Erinnerung erhielten alle Teilnehmer ein Camp-T-Shirt, mit dem sie am Sonntag stolz neben ihren Eltern auf der Tribüne saßen und ihnen beim Spiel der Damen erklärten, was sie denn alles so gelernt haben.

Das Fazit des Wochenendes: Die Kids und Coaches hatten eine Menge Spaß. Strahlende Kinderaugen waren am Sonntag zu sehen, aber auch der eine oder andere Muskelkater war den Kids anzusehen. Und die Tomatensoße zu den Spaghetti ist optimierungsfähig 😉

Wir sagen danke bei allen Teilnehmern, Coaches, Bertreuern und dem Catering-Team und nehmen uns definitiv vor, solche Camps öfter zu veranstalten. Was man im Sommer macht, kann man im Herbst ja vielleicht nochmal wiederholen 😉 Folgt uns auf Facebook oder schaut ab und zu auf unserer Website vorbei, wir informieren euch, wenn wir einen Termin haben.

Bis dahin, freuen wir uns auf jedes Gesicht, dass uns bei unseren Trainingseinheiten besucht, um unseren Sport kennen zu lernen. Sporklamotten an, am besten Stollenschuhe einpacken, Lust und Laune dazu und einfach vorbeikommen und mitmachen! Mehr braucht ihr erstmal nicht.

Neues Material für den Nachwuchs

Neues Material für den Nachwuchs

Die Schüler- und Jugendmannschaft freut sich über neues Material. Aufgrund einer großzügigen anonymen Spende konnte die Abteilungsleitung die Wünsche der Nachwuchs-Coaches und deren SpielerInnen erfüllen. Die Youngsters freuen sich über eine neue Catcher-Ausrüstung inkl. Fanghandschuh, neue Teamtaschen, Trainingsbälle zum Werfen und Schlagen und ein neuen mobilen Trainingszaun.

Wir bedanken uns für diese Finanzspritze und freuen uns sehr, dass wir damit unseren Nachwuchs noch mehr fördern konnten.

Die neue Baseball- und Softball-Saison startet

Die neue Baseball- und Softball-Saison startet

Es bleibt abends länger hell. Die Temperaturen steigen langsam. Die Sonne zeigt sich ab und zu. Das alles sind Anzeichen, dass die Baseballsaison schon bald beginnt. Ab Mitte März werden die Baseballer und Softballer wieder auf der Sportanlage zu sehen sein.

Das Wochenende 14./15. März wurde genutzt, um in Eigenarbeit die Schäden von den Stürmen des Herbsts und Winters zu beseitigen. Bei der ersten Begehung musste man feststellen, dass der Ballfangzaun den Witterungen nicht ganz standgehalten hat. Des Weiteren wurde der Batting Cage (Schlagkäfig) modernisiert, für den wir uns bereits im vergangenen Jahr eine Ballwurfmaschine aus den USA importiert haben.

Auch die Saisonvorbereitungen liegen bereits mit durchwachsenen Ergebnissen hinter uns. Allem voran haben sich die Herren 1 auf die Reise begeben und waren zu Gast in Bremen, Minden und zweimal in Elmshorn, wo man auf dem heimischen Platz gegen die Elmshorn Alligators und Lüneburg Woodlarks spielte. Aber auch die Damen und Herren 2 starteten mit einem Vorbereitungsturnier in Minden ins diesjährige Springtraining.

Nun ist es soweit und wir stehen vor dem Saison-Eröffnungswochenende!

Sisters_2013a

Die Saison 2015 eröffnen am Samstag, 18. April 2015, um 13 Uhr, unsere Damen im Holmer Ballpark. Mit den Hamburg Knights II treffen sie gleich auf den Meister der vergangenen Saison. In vier Begegnungen mussten sie sich in 2014 dreimal geschlagen geben. Während die Knights in allen Spielen 33 Punkte erzielten, schafften unsere Damen es lediglich 13 Punkte mit nach Hause zu bringen. Aufgrund der kleinen Liga von nur vier Teams, treffen die Damen im Laufe der Saison noch drei weitere Male auf diesen Gegner und trotzdem, sollten die Damen von Beginn an Vollgas geben, wenn Sie am Ende der Saison an die Bundesligatür klopfen wollen. Aber nicht nur die Knights II können den Damen gefährlich werden, denn auch gegen die Hamburg Knights III und die Hamburg Wildcats verlor man in der letzten Saison jeweils eines von vier Spielen. Dies sollten die Damen in diesem Jahr tunlichst vermeiden, wenn man an den Knights II vorbei will.

Weiterlesen!