69’ers Jugend @ Lütjensee Lakers [Spielbericht vom 11.09.2021]

69’ers Jugend @ Lütjensee Lakers [Spielbericht vom 11.09.2021]

Große Herausforderung – starke Partie

Diesmal ging es für unseren Jugend Nachwuchs nach Lütjensee zu den Lakers. Mit am Start waren gleich 13 Spieler von alten Hasen über Aufbauspieler bis hin zu einigen Neulingen. Die Herausforderung für Headcoach Matze Kruse und Co- Trainer Steph Heim bestand darin alles unter einen Hut zu bringen. So ging es gleich zu Beginn mit einer Feuertaufe für Mia Röpcke als Starting Pitcherin los. Nach einem abwechslungsreichen ersten Inning mit einigen Walks und Strike-outs stieg die Spannung und der Wasserpegel zur Mitte des Spiels mit Luis Simon auf dem Mound. Dieser Teil des Spiels gestaltete sich aufgrund von kleineren Regen bedingten Unterbrechungen und einem Rückstand von 3:7 sowie Auswechselungen bei beiden Teams als eine mentale Herausforderung. Insgesamt konnte unser Team die Oberhand mit einem schönen Steal von Marc Wanke sowie einzelnen soliden Runs u.a. von Zoe Grage gewinnen. Mit einem Spielstand von 8:7 für die 69’ers und wenig verbleibende Zeit galt es jetzt den Sieg zu sichern. Mit Zwei starken Strike outs durch Pitcher Luis Simon und einen genialen Pick-off, eingeleitet durch Catcher Maximilian Meyer und einem starken Tag out auf Second Base durch Simon Heim, wurde die sehr faire Begegnung zugunsten der 69’ers entschieden.

Klasse, weiter so!

 

1 2 3 4 5 R H
E
69’ers Jugend 2 0 1 5 8 4 6
Lütjensee Lakers 5 1 1 0 7 1 0

 

69’ers Jugend vs. Hamburg Stealers [Spielbericht vom 04.09.2021]

69’ers Jugend vs. Hamburg Stealers [Spielbericht vom 04.09.2021]

Auch in Niederlagen stecken Siege!

Ein Spielbericht von Frank Simon

Das zweite Heimspiel unserer 69er Nachwuchsrecken gegen die „Stealers“ aus Hamburg sollte sich nicht so einfach gestalten. Die „Stealers“ starteten wie erwartet. Sie erziehlten drei Runs bevor unser Nachwuchs das dritte ‚Aus‘ um Starting Pitcher Simon Heim erzielte. Dass aber auch mit der Holmer Baseball Jugend zu rechnen ist, zeigte ein Run im ersten Inning durch Simon Heim.
Die Gäste starteten in gewohnter Manier auch ins zweit Inning. Der Holmer Nachwuchspitcher Simon Heim, konnte es trotz einer soliden Leistung nicht verhindern, dass die Hamburger 5 weitere Runs erzielten. Die Pitches der Gäste kamen schnell, waren aber gerade gut genug, als dass die Bases durch Hits von Maximilian Meyer und Mia Röpcke besetzt wurden, als die Stunde von Mathis Wagner schlug. Die Zeichen standen anfänglich schlecht, zwei Strikes hatte er schon auf dem Counter doch der nächste Pitch war der eine Pitch den jeder Baseballer gerne haben möchte. Mit einem perfekten Swing beförderte Mathis den Ball über die Spielfeldbegrenzung des mittleren Outfields und ermöglichte durch diesen Homerun 3 weitere Runs auf dem Punktekonto der Heimmannschaft. Applaus für diesen Hit gab es, wie üblich, auch von den Gästen.

Die folgenden beiden Innings, 3 und 4 wurden dann von einem weiteren vielversprechenden Nachwuchspitcher absolviert. Luis Simon legte, wie sein Vorgänger eine solide Leistung, vom Mount ab. Leider kam auch hier die Routine der Gäste zum tragen und somit punkteten die Hamburger erneut mit zwei und fünf Runs. Die Tafel zeigte mittlerweile 15:4 gegen die „69er“ Jugend.
In Inning Nr. 5 wurde dann Mathis Wagner auf den Mount gestellt der, wie seine Vorgänger schöne Würfe in die Zone brachte und den Gegnern schon einiges abverlangte. Bevor die Holmer wieder an den Schlag durften erzielten die „Stealers“ noch zwei weitere Runs zum Endstand 17:4.
Im letzten Halbinning der Begegnung sorgte der jüngste Spieler aus den Reihen der Jugend der „Westend 69ers“ aus Holm für tosenden Applaus von den Rängen. Keno Ehmsen, zarte 11 Jahre jung und das erste Mal bei einem Baseballspiel überhaupt am Schlag, zeigte, dass es mehr als Erfahrung und Körpergröße bedarf und platzierte drei seiner Schläge zu Linedrives in Richtung 1B. Die ersten beiden Treffer erzielten leider nur Fauls, der letzte Hit allerdings brachte den Gegner in Bewegung. Leider ging Keno an 1B aus, kam aber voller Stolz ob seiner Leistung und der anerkennenden Worte Seitens des Teams und der Zuschauer zurück ins Dugout.
Es steckt viel Potenzial in dieser jungen und bunten Mannschaft und wir alle freuen uns auf weitere schöne Spiele und Begegnungen.

Frank Simon

1 2 3 4 5 R H
E
Hamburg Stealers 3 5 2 5 2 17 13 1
69’ers Jugend 1 3 0 0 0 4 4 1

 

69’ers Jugend @ Kiel Seahawks [Spielbericht vom 28.08.2021]

69’ers Jugend @ Kiel Seahawks [Spielbericht vom 28.08.2021]

Das zweite Auftaktspiel der Saison unserer 69’ers Jugend.

Ein Spielbericht von Marcus Röpcke

Unsere Westend 69’ers Jugend musste ohne die erfahrenen Spieler Kuba, Marc und Maxi in Kiel gegen die Seahawks antreten. Die Mannschaft hatte mit Zoe, Reena, Mia, Jeremy, Mathis, Simon G., Simon H., Luis und Leon S. die Kieler Seahawks trotz immer wiederkehrenden Regens fest im Griff. Nach einem kurzen Rückstand in der ersten Hälfte des 2. Innings von 2:1 griff unsere Holmer Jugend ehrgeizig und konzentriert mit Biss an und verschaffte uns durch einige gute Hits von Jeremy, Mathis und Mia die Führung. Man konnte am Spielfeldrand sehr gut Beobachten und spüren, wie unsere Mannschaft inzwischen zusammengewachsen ist, indem sie sich immer wieder gegenseitig aufbaute und motivierte. Natürlich muss man an dieser Stelle auch die Pitching Leistung von Luis uns Simon H. erwähnen, durch diese wir unsere Führung sodann von 8:5 auf 13:7 ausbauen konnten. Erwähnenswert war außerdem die sehr gute Wurf- und Fangtechnik unserer Mannschaft, die praktisch der Gegnerseite keine Gelegenheit bot. Man muss klar sagen, dass die Kieler Seahawks wirklich kein einfacher Gegner waren, aber mit unserer super In- und Outfield-Besetzung hatten sie einfach keine Chance und somit konnten wir den klaren Sieg von 13:7 nach Hause bringen. Wir (Eure Fans) freuen uns schon auf das nächste Spiel.

1 2 3 4 5 R H
E
69’ers Jugend 1 2 0 5 5 13 4 3
Kiel Seahawks
2 0 0 3 2 7 2 4

 

69’ers Jugend erfolgreich gestartet.

69’ers Jugend erfolgreich gestartet.

Ein Debüt in jeglicher Hinsicht.

Dieses Spiel war gleich in mehreren Punkten von vielen neuen Aspekten geprägt!
Zunächst handelte es sich um das erste Heimspiel einer 69ers Jugendmannschaft auf dem neuen Baseballplatz. Zudem befindet sich die Mannschaft im Umbruch. Nach einer längeren „Corona Pause“ mit teilweise stark eingeschränkten Trainingsbedingungen musste sich die Mannschaft erst einmal neu sortieren. Zum einen gab es ein paar altersbedingte Abgänge, zum anderen haben einige Schüler mit Erreichen des Jugendalters und ein paar Neuzugängen die Mannschaft vervollständigt.
Die Herausforderung bestand darin alles „unter einen Hut zu bringen „. Insgesamt kann man bei einem 8:4 Sieg gegen die Marines über einen erfolgreichen Start in die Saison sprechen. Das Spiel war neben einer soliden Pitching Leistung von Marc Wanke und Kuba Wiechmann von einigen schönen Hits geprägt. Neben den erfahrenen älteren Jugendlichen konnte u.a. Mia Röpcke mit einem starken Hit zum Center Field überzeugen. Alles in allem war das Spiel von einem guten Zusammenhalt zwischen „Alten Hasen“ und „Neuen“ sowie Einsatz geprägt. Top, weiter so!

1 2 3 4 5 R H
E
HH Marines 0 0 3 1 0 4 5 3
69’ers Jugend
0 1 4 3 8 7 1

 

Nordish Indoorbaseball Championship erstmals in Holm [Spielbericht des NIBC-Turniers vom 01.12.2019]

Nordish Indoorbaseball Championship erstmals in Holm [Spielbericht des NIBC-Turniers vom 01.12.2019]

Nordish Indoorbaseball Championship erstmals in Holm

Am Sonntag, den 01.12.2020, wurde das erste Turnier der jährlichen Hallenturnierreihe, dem Nordish Indoorbaseball Championship, ausgetragen. Erstmals fand das Event mit den Holm Westend 69’ers als Gastgeber statt.

Dafür wurde die Sporthalle des TSV Holm bereits am Vortag von fleißigen Helfern hergerichtet und vorbereitet, um zwei Baseballplätze für die rasante Alternativ-Form des Baseballsports in der Halle zu schaffen. Die Spieldauer ist auf nur 15 min begrenzt, es befinden sich nur sechs Verteidiger auf dem Feld, die Base-Entfernungen sind deutlich kürzer und die angreifende Mannschaft tossed sich die Bälle selbst zu. Außerdem musste der Schläger nach dem Schlag in eine Kiste abgelegt werden, bevor sich der Schlagmann auf den Weg zu ersten Base machen durfte. Gerade letzteres war für viele, auch erfahrene Baseballspieler kein leichtes Unterfangen. Dennoch konnten an diesem Turniertag einige spannende Spiel und spektakulären Spielzüge beobachtet werden.

 

Hauptrunde

Am Turniertag reisten neben den Gastgebern acht weitere Mannschaften an, wobei die kurzfristige Absage der Elmshorn Alligators vom Vortag eine spontane Umplanung des Spielmodus erforderte. Die insgesamt neun Mannschaften wurden in drei Gruppen eingeteilt. Die Gruppe A bestand aus den Aurich Shoreliners, den Hamburg Waterkant Boys sowie den Gastgebern, den Holm Westend 69’ers. In der Gruppe B waren die Kiel Seahawks, die Bremen Dockers und die North German Baseball Alliance (NGBA) vertreten, wobei die Gruppe C aus dem Titelverteidiger, den Minden Millers, sowie den Hamburg Stealers und Barrien Green Bears bestand. In der Hauptrunde spielte jede Mannschaft insgesamt vier Partien. Dabei wurden zwei Gruppenspiele und zwei Inter-Division-Spiele gegen ausgeloste Mannschaften aus anderen Gruppen ausgetragen.  

Die Holmer, die am Vortag gerade mal die erforderlichen sechs Spieler/innen auf der Spielerliste aufweisen konnten, konnten sich über einige spontane Zusagen freuen. So waren vor Beginn der ersten Partie insgesamt 13 Holmer der Damen- sowie der beiden Herrenmannschaften im Kader. Da sich allerdings immer nur 10 Spieler/innen pro Spiel auf dem Spielfeld und der Bank befinden durften, mussten bei jeder Partie drei Leute aussetzen. Somit war es eine logistische Meisterleistung jedem Spieler und jeder Spielerin genügend Einsätze und ausreichend Spielzeit zu gewährleisten, was Coach Kowalksi jedoch gut gelang.

In der ersten Partie standen die Holmer den Aurich Shoreliners gegenüber. Dieses Spiel konnten, die Gastgeber mit 9 zu 1 für sich entscheiden konnten und somit gut in das Turnier starten. Auch das zweite Gruppenspiel gegen die Hamburg Waterkant Boys entschieden die Holm Westend 69’ers mit einem Endstand von 5 zu 3 für sich und waren somit Sieger der Gruppe A. In der Gruppe B stand NGBA vor den Kiel Seahawks und den Bremen Dockers an erster Stelle. Die Gruppe C wurde von den Minden Millers angeführt. Die Hamburg Stealers landeten auf dem zweiten und den Barrien Green Bears auf dem dritten Platz.

Im ersten Inter-Division-Spiel standen die Holmer einem bekannten Gegner, den Kiel Seahawks gegenüber. Hier schien das Pulver auf Holmer Seite aber verschossen, denn die Seahawks punkteten gleich 19 mal. Die Westend 69’ers konnten dem nur einen einzigen Run entgegensetzen. Nach dieser schweren Niederlage stand direkt ein weiterer bekannter und hochkarätiger Gegner auf dem Spielplan. In der letzten Partie der Gruppenphase ging es gegen die Hamburg Stealers. Nach der Leistung in der letzten Partie gegen die Seahawks war auch gegen diesen Gegner nichts Gutes zu erwarten. Doch weit gefehlt, die Westend 69’ers spielten stark und unterlagen den Stealers am Ende nur knapp mit 3 zu 4.

Platz Gruppe A
Gruppe B
Gruppe C
1 Holm Westend 69’ers NGBA Minden Millers
2 Hamburg Waterkant Boys Kiel Seahawks Hamburg Stealers
3 Aurich Shoreliners Bremen Dockers Barrien Green Bears

 

Finalrunde

Als Anführer der Gruppe A mussten die Westend 69’ers in der Finalrunde gegen die beiden Ersten der Gruppe B und C antreten. Somit sahen sich die Holmer zwei weiteren starken Gegnern gegenüber. In der ersten Partie der Finalrunde ging es gegen die Minden Millers und somit dem Titelverteidiger des letzten Turniers. Auch in diesem Spiel konnten die Holmer lange mithalten und machten ihre Sache gut. Aber zum Ende des Spiels lagen die Millers knapp mit 5 zu 2 Runs vorne. Die letzte Begegnung des Turniertags für die Gastgeber erinnerte dann jedoch mehr an das Spiel gegen die Kiel Seahawks. Gegen NGBA, die das Turnier letztendlich auch für sich entscheiden sollten, konnten die Westend 69’ers nichts ausrichten. Das Spiel ging deutlich mit 0 zu 17 verloren. Das letzte Spiel des Tages wurde zwischen den beiden stärksten Teams des Turniers ausgetragen. Dieses Spiel konnten NGBA knapp gegen die Minden Millers gewinnen und somit auch das Turnier als Erste beenden.    

Platz Team Win Loss
1 NGBA 6 0
2 Minden Millers 5 1
3 Holm Westend 69’ers 2 4
4 Hamburg Stealers 4 2
5 Kiel Seahawks 4 2
6 Hamburg Waterkant Boys 1 5
7 Bremen Dockers 4 2
8 Barrien Green Bears 2 4
9 Aurich Shoreliners 0 6

Fazit des Turniers

Das NIBC-Turnier, das erstmalig in Holm ausgerichtet wurde, war ein voller Erfolg. Wenn auch nicht für die Gastgeber, die zwar auf dem dritten Tabellenplatz landeten, jedoch nur zwei der sechs Spiele für sich entscheiden konnten. Dennoch hatten alle Spaß. Es wurden faire und spannende Spiele ausgetragen. Was will man mehr an einem kalten, nebligen Wintertag, an dem der Baseballhandschuh normalerweise im Schrank bleiben würde. So lässt sich die Winterpause und der Entzug vom Baseballsport doch gut überbrücken.

 

Das nächste NIBC-Turnier findet am 05. Januar im neuen Jahr bei den Minden Millers statt. Die weiteren Termine sind:

So., 12.01.2020 bei den Hamburg Stealers

So., 16.02.2020 bei den Barrien Green Bears