69’ers H1 @ Hamburg Stealers [Spielbericht vom 06.05.2018]

69’ers H1 @ Hamburg Stealers [Spielbericht vom 06.05.2018]

H1 mit drittem Split in Folge

Die 1.Herren aus Holm erreichen bei der 2.Mannschaft der Hamburg Stealers einen Split. Damit ist es der dritte Split im dritten Spiel, das die Holmer mit einer Bilanz von 3 Siegen zu 3 Niederlagen auf Platz 3 der 2.BL Nord listet. Gemeinsam mit dem Kreisrivalen aus Elmshorn.

Die Anreise zum Langenhorst geriet zur Odyssee, da die Kollaustraße direkt vor der Einfahrt zum Langenhorst aufgrund eines Wasserrohrbruchs gesperrt ist.

 

 

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
69’ers 0 2 2 0 2 4 2 6 3 21 17 10
Stealers 2 4 0 1 0 1 0 3 0 2 11 12 9

W: Frank Röpke (1-1), L: Rickert Koch, S: Marvin Kilic

Coach Opitz musste ein paar Ausfälle kompensieren. Max Müller saß eine Sperre von einem Spiel ab. Sascha Barz befindet sich in der Babypause. Sönke Schrader war privat verhindert und Oliver Ahlemann war angeschlagen.

Aus der H2 wurde Frank Schwab rekrutiert, von den Junioren Elias Ahlemann. Diese sprangen in die Bresche und machten einen phantastischen Job.

Frank auf Dennis Röpke, 1B Schwab, 2B Jensen, 3B Kilic, SS Koenig, LF Priem, CF Köhler, RF E.Ahlemann, DH Kruse

In Spiel 1 startete Familie Röpke als Battery. Pitcher Frank auf Sohn Dennis. Wie schon im Spiel gegen Elmshorn war der Start recht holprig. Die Stealers schlugen sofort zu und das Feld half den Röpkes nicht aus brenzligen Situationen. Folgerichtig lagen die 69’ers schnell mit 4 Runs hinten. Aber eine weitere Erkenntnis dieser Saison ist es, dass die Offensive der Holmer auch in der Lage ist, die gegnerischen Pitcher unter Druck zu setzen.

Während Frank Röpke immer mehr die Kontrolle erlangte und das Feld dahinter sich fing, geriet der junge Rickert Koch immer mehr in Bedrängnis. Im X.Inning übernahmen die Holmer dann die Führung, die sie bis zum Ende des Spiels nicht mehr abgaben. Auch die Versuche der Stealers durch einen Pitcherwechsel das Ruder rumzureißen nützte nichts.

Bleibt die gelungene Premiere von Rookie Elias Ahlemann zu erwähnen, der nicht im Outfield einen soliden Job machte und ein paar Aus produzierte, sondern auch im Angriff seinen ersten Hit samt RBI produzierte. Glückwunsch und wir freuen uns auf mehr!

Dennis Röpke 3-6, 3B, 3R
Frank Schwab 2-5, BB, 2R, 4RBI
Frank Röpke 6.3IP, 5ER, 9H, 4K, 6BB

 

 

1 2 3 4 5 6 7 R H E
69’ers 0 2 0 4 0 0 3 9 16 6
Stealers 2 0 0 6 0 1 1 2 10 11 1

W: Pauluch, L: Kilic

Müller (Kilic) auf Priem (D.Röpke), 1B Ahlemann, 2B F.Röpke, 3B Kilic (Müller), SS Koenig, LF Otto , CF Köhler, RF D.Röpke (Jensen)

Max Müller hatte seine Strafe verbüßt und konnte in Spiel 2 wieder ins Spielgeschehen eingreifen. Die Pysio-Abteilung der 69’ers leistete bei Olive rAhlemann gute ASrbeit, so dass Coach Opitz auch seinen Start riskieren konnte.

Back to back to back Hits von Ahlemann, Kruse und F.Röpke sorgten für den ersten Run im 2.Inning. D.Röpke schlug auch noch Otto für die 2-0 Führung rein.

Bottom3 dann die Klatsche. Müller walkt 2 Batter, ein Single füllt die Bases ohne Aus. In dieser Situation striket Müller Oppermann aus. Ein Doubleplay könnte die Situation beenden. Leider wird der Ball gefumbelt. Dadurch kommt der erste Run rein und die Bases weiter geladen. Single von Murray bringt einen weiteren Run rein, bevor das 2.Aus wieder auf Kosten eines RUns gemacht werden kann. Kochs Blooper macht das halbe Duzend Runs voll.

Top4 aber postwendend die Antwort der Holmer Offensive. Köhler beginnt das Inning mit einem Groundout. D.Röpke, Priem und Kilic mit 3 Hits füllen die Bases. Koenig zieht einen Walk und provoziert damit den ersten Run. Ahlemann mit einem Blooper hinter das Infield schlägt Priem und Kilic heim. Kruses RBI-Single lässt Koenig scoren. F.Röpkes Flyout folgt ein kurzer Single von Otto, der die Bases erneut füllt. Köhler schlägt den Ball leider direkt in den Handschuh von 2B und ist damit auch noch das dritte Aus. Aber Holm hat ausgeglichen 6-6

Während die Holmer Offensive Top5 und 6 nicht scoren konnten, nutzten die Stealers die Unkonzentriertheiten der Holmer zur Führung aus. 1B Ahlemann überwirft Bottom5 nach einem Flyout in Foul-Terretory unnötig den Catcher und ermöglicht damit die Führung durch Oppermann auf 3B. Bottom6 bringt ein Wild Pitch einen weiteren Runner heim. Vor der letzten Schlagmöglichkeit führen die Gastgeber damit 6-8.

Top7 geht aber auch Pitcher Paluch die Luft aus. Er produziert 2 seiner insgesamt 4 BB zu Beginn dieses Innings. Koenigs Single lässt drauf Priem punkten. Ahlemann macht seinen Patzer auch wieder gut und schlägt Kilic heim. Damit ist das Spiel 8-8 ausgeglichen. Kruses Grounder lässt zwar Ahlemann über die Klinge springen, bringt jedoch auch Koenig zur Führung rein. Zwei aus von Schwab und Kühler beenden das Inning.

Müller versucht das Spiel nun über die Runden zu bringen. Aber bereits beim ersten Batter kassiert er nach langem Battle einen Hit. Coach Opitz reagiert und lässt Kilich den Platz mit Müller tauschen. Dieser striked gleich Koch aus. 1.Aus. Den folgenden Batter kann man nicht aus machen, dafür aber den LeadRunner. 2 Aus. Die Stealers bringen mit Lüdemann einen neuen Pinch Hitter. Dieser zieht den Walk. EIn mißglückter Pich an 2B bringt die Runner auf 2 und 3 bei 2 Aus. Es kommt wie es kommen muss. Der starke Jugendnationalspieler Bäumer schläht einen 2RBI Walk off Double.

Ahlemann 3-4, R, 2B, 3RBI, HP
Koenig 2-1, 2RBI, 2BB, HP, SB, 2R
Müller 6.1IP, 10H, 4ER, 8K, 5BB, 1HP, 2WP
69’ers H1 @ Hamburg Marines [Spielbericht vom 23.09.2017]

69’ers H1 @ Hamburg Marines [Spielbericht vom 23.09.2017]

69’ers mit Split zum Saisonabschluß in Bergedorf

6 Wochen musste das Team von Coach Opitz warten, um den Saisonabschluß in Bergedorf begehen zu können. Letztlich ging es nur noch um Tabellenkosmetik. Beide Teams hatten mit dem Abstieg nichts mehr zu tun und somit die Saisonziele bereits erreicht. Mit zwei Siegen hätte Holm Bergedorf hinter sich lassen können und noch auf Platz 5 vorstoßen können. 2 Siege der Marines hätte für den Gastgeber aus Bergedorf den 4.Tabellenplatz bedeutet.

Zumindest im ersten Spiel konnten die Teams die Konzentration hoch halten. Dieses gewannen die 69’ers in 9 Innings mit 7-6.
Die Anfangsphase gehörte jeweils den Defensiven. Nach einem kurzen Rückstand nutzten die Holmer eine kurze Schwächephase der Marines um sich abzusetzen. Die Aufholjagd der Marines konnte rechtzeitig unterbunden werden, so dass letztlich ein WIN rum kam.

Das zweite Spiel ging mit 5-8 verloren. Den 69’ers gelang es nicht aus den zahlreichen Fehlern der Gastgeber Kapital zu schlagen. Trotz eines Fehlerfestivals der Marines ging Spiel 2 mit 5-8 verloren.

 

 

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
69’ers 0 0 0 1 4 2 0 0 0 7 8 4
Marines 0 0 2 0 0 2 1 0 1 6 9 9

W: Max Müller (6-5), L: Joshua Senkpiel (4-1), S: Marvin Kilic (1)

Müller (Kilic) pitcht auf Priem. 1B Ahlemann, 2B Jensen, 3B Kilic (Koenig), SS Koenig (Müller), LF Kruse, CF Ibs, RF Köhler

Beide Teams starten stark in der Defensive. Die ersten beiden Innings bleiben ohne Run.
Bottom 3 dann die ersten Punkte der Gastgeber. Senkpiels Double bringt Gardey heim. Er selber wird dann von Bejaran reingeschlagen.
Top4 das erste Lebenszeichen der Holmer Offensive. Kilic mit einem Double, den er dank einiger Fehler der Marines zu einem Little League Homerun veredelt!
Bottom 4 ein schnelles 1-2-3 Inning. Müller wieder im Tritt.
Top 5 nutzen die 69’ers die Schwächephase des Pitchers Senkpiel. Köhler geht als Lead-off aus. Jensen mit Single auf Base.
Priem und Koenig füllen die Bases mit BB für Müller. Dieser kann mit einem weiten Flyball zumindest einen Run reinholen.
Kilic mit BB auf Base. Ahlemann’s Single ins Leftfield schlägt Priem und Koenig rein. Kruses Single bring Kilic heim, bevor Ibs Flyout das Inning mit einer 5-2 Fphrung beendet.
Bottom5 zeigt sich Müller mit 3K bei einem Bb sehr dominant.
Top6 bringen die Holmer 2 weitere Runs aufs Scoreboard. Diesmal sind vor allem 3 Fehler der Marines dafür verantwortlich. 7-2
Bottom6 sorgt ein Fehler dafür, dass 2 Baserunner aufgrund des Doubles von Garies scoren können. Es bleibt aber bei des beiden Runs 7-4
Die Marines haben mittlerweile den Pitcher getauscht. Reis kam für Senkpiel und im Holmer Angriff geht nichts mehr zusammen.
Anders bei den Marines, die blasen zur Aufholjagd.
Bottom 7 kommt ein weiterer Run dazu. 7-5
Bottom 9 dann der spannende Showdown. Müller hat schon über 120 Würfe im Arm, möchte aber gerne das complete game und seinen ersten Win gegen die Marines perfekt machen. Er erwischt einen denkbar schlechten Start ins Inning und kassiert 2 Hits in Folge.
Mit Runnern auf 1B und 3B bei keinem Aus reagiert Opitz. Kilic ersetzt Müller auf dem Mound. Müller geht dafür auf SS, Koenig auf 3B.
Kilic walked Senkpiel, worauf die Bases geladen sind und Schlagmann 4 an der Platte steht.
Das Team konzentriert sich auf das Wesentliche und turned ein Doubleplay, nur ein Run scored. 7-6.
Coach Opitz geht aufs Ganze. Er macht einen Intentional Base on Balls bei Bejaran um an allen Bases ein ForcedPlay zu haben.
Garies, der zuvor ein 2RBI-Double geschlagen hat, ist am Schlag. Sein Groundball wird von Shortstop Müller aufgenommen. Der Wurf an 1B geht zwar in Dreck, doch Ahlemann kann den Ball dennoch unter Kontrolle bringen. Eine kleine Genugtuung für Ahlemann, hatte ein von Ihm fallengelassener Ball im 9.Inning des Hinspieles die Niederlage der Holmer noch ermöglicht, bedeutet dieser Catch nun: Ballgame!

1 2 3 4 5 6 7 R H E
69’ers 0 0 1 0 2 1 1 5 5 3
Marines 4 4 0 0 0 0 8 9 12

W: Kim Drews (1-2), L: Marvin Kilic (2-3)

Kilic (Kruse) auf Priem, 1B Ahlemann, 2B Schrader, 3B Koenig, SS Müller, LF Kruse (Jensen), CF Ibs, RF (Köhler)

Im zweiten Spieldes Tages brachte Coach Opitz das „letzte Aufgebot“. Fast alle Spieler waren angeschlagen, leider waren aber auch nicht genug dabei um durchwechseln zu können. Den Marines erging es aber auch nicht besser.

Marvin Kilic begann auf dem Hügel, wurde aber sofort von den Marines geschlagen. Hinzu kamen dann noch die Unkonzentriertheiten der Holmer Defensive, die Kilic nicht aus den Innings halfen. So stand es bereits nach 2 Innings 0-8. Das Spiel war da eigentlich schon fast gelaufen.

Die Marines taten zwar alles, um die Holmer mit sage uns schreibe 12 Fehlern wieder ins Spiel kommen zu lassen, aber selbst diese Unterstützung reichte nicht mehr aus. Zwar konnten noch 5 Runs erzielt werden, doch in den entscheidenen Momenten trafen die Holmer Spieler die falschen Entscheidungen, so dass die Aufholjagd nie richtig ins Laufen kam.

 

Danke an die Marines für die Bilder. Noch viel mehr zu feinden unter diesem Link: https://www.flickr.com/photos/hamburgmarines/albums/72157685555729712/with/36606568124/

 

Erfahrungsbericht von der Deutschen Meisterschaft Junioren 2017 in Mainz

Erfahrungsbericht von der Deutschen Meisterschaft Junioren 2017 in Mainz

Unser Juniorenteam, bestehend aus den Holmer und Kieler Junioren, bekam kurzfristig die Chance bei der Deutschen Meisterschaft der Junioren in Mainz vom 15.09 bis zum 17.09.2017 teil zu nehmen. Durch die Absage einer anderen Mannschaft musste unser Coach Jonathan Otto innerhalb kürzester Zeit unseren Trip nach Mainz planen, meisterte dieses aber problemlos. Zwar war die Fahrt, welche statt 7 Stunden knappe 11 Stunden dauerte, etwas beschwerlich, jedoch auch sehr lustig. Die Nacht war dem entsprechend sehr kurz, da wir bereits um 9.00 Uhr unser erstes Spiel gegen die Mainz Athletics hatten. Für die meisten von uns war das Spielen auf einer derartig professionellen Baseballanlage eine ganz neue Erfahrung. Das Gefühl, auf 1. Bundesligaplätzen spielen zu dürfen, war grandios und steigerte vor allem bei uns Holmern die Vorfreude auf den baldigen neuen Ballpark ungemein.

Leider verloren wir alle vier Spiele gegen wirklich herausragende Gegner. Durch manche Experimente und spontane Bereitschaft im Hinblick auf die Pitcher konnten wir jedoch manchmal eine höhere Niederlage abwenden. Der Spaß und das Sammeln von Erfahrung stand für unser Team im Vordergrund, so dass es nicht allzu sehr weh tat, dass wir letztlich den 7. Platz gemacht haben. Und wie sagte der H1-Coach Christian Opitz, welcher als Unterstützung für unsere Trainer mitkam, so schön „Wir sind die 7. beste Juniorenmannschaft Deutschlands“ – man muss die Sache eben positiv sehen.

Dieses Wochenende fungierte nebenbei auch als eine Art teambildende Maßnahme, die die Spieler aus Kiel und Holm als Team näher zusammen gebracht hat, denn diese hatten zuvor lediglich einige Nachmittage bei Spielen zusammen verbracht. Ein besonderer Dank geht daher auch noch einmal an unsere Coaches Jonathan, Freddy, Christopher und Christian sowie den Kielern.

Resümierend lässt sich sagen, dass ein ganzes Wochenende mit gleichgesinnten Baseballfans zu verbringen, sehr schön war, sehr viel Spaß gemacht hat. Deshalb war die Deutsche Meisterschaft eine tolle Erfahrung und die gesammelten Eindrücke waren den fehlenden Schlaf und die Strapazen definitiv wert.

Junioren bei der Deutschen Meisterschaft in Mainz

Junioren bei der Deutschen Meisterschaft in Mainz

Wir freuen uns, dass unsere Juniors sich als Nachrücker für die Deutsche Meisterschaft in Mainz qualifizieren konnten.

Mit drei Bussen, ein Bus mit 7 Spielerinnen und Spielern aus Kiel sowie zwei Busse mit 10 Spielerinnen und Spielern aus Holm, sind die vier Coaches (Jonathan Otto, Christian Opitz, Frederic Ibs und Christopher Schmidt) gestern Nachmittag nach Mainz gereist.

Trotz der sehr späten Ankunft in der Jugendherberge um 01:40 Uhr heute früh hoffen wir, dass die Juniors alle Kräfte bündeln und ihr bestes geben. Bereits heute um 09:00 Uhr steht schon das erste Gruppe-B-Spiel gegen die gastgebenden Mainz Athletics an. Um 12:30 Uhr heißt der Gegner Heidenheim Heideköpfe und um 16:30 Uhr endet der Vorrunden-Tag mit dem Spiel gegen die Paderborn Untouchables.

Alle drei Gegner kommen aus sehr starken Organisationen, die jeweils ein Team in der 1. Baseball-Bundesliga haben. Holm vertritt somit als einziges Team die 2. Bundesliga.

Und auch in der Gruppe A sind namhafte Teams, die man aus der 1. Bundesliga kennt: Bad Homburg Hornets und die Regensburg Legionäre (Titelverteidiger). Die dritte Mannschaft dieser Gruppe sind die Berlin Wizards, die sogar keiner DBV-Liga angehören. Am Sonntag finden die Platzierungsspiele statt.

Wir wünschen unserem Team und den Coaches viel Spaß, eine Menge Erfahrungen und natürlich viel Erfolg bei den Spielen. Nähere Informationen zu den Spielergebnissen gibt es auf der Ausrichter-Homepage: http://www.dmjunioren.de

Summercamp 2017: Ein voller Erfolg

Summercamp 2017: Ein voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende waren 15 Kids beim diesjährigen Summercamp. Die beiden Nachwuchscoaches Matthias Kruse (Jugend) und Matthias Fröse (Schüler) haben sich viele Gedanken im Vorwege gemacht, wie sie die Rasselbande am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag von 11 bis 13 Uhr beschäftigt bekommen sollten.

Als erstes haben sie dann mal den Athletic-Coach Daniel Mossler gefragt, der die Erwachenen-Teams im Winter begleitet, ob er die Nachwuchs-Baseballer für die Aufwärmphase betreut. Daniel hatte direkt zugesagt. Sein Training ist bei der Damen und Herren gefürchtet, weil es wirklich anstrengend ist, aber die Kids hatten eine Menge Spaß und konnten sich mal so richtig verausgaben. Danach hieß es dann Werfen, Schlagen, Fangen und Laufen.

Die 15 Teilnehmer und Coaches hatten eine Menge Spaß zusammen.

In kleinen Gruppen verteilten sich die Teilnehmer auf das Kleinfeld vor dem Waldstadion, in und um den Schlagkäfig und natürlich im Ballpark. Hierfür hatten die beiden Coaches die Unterstützung von Markus Wittke, Benjamin Köhler, Sonja Barz und Maybritt Sörensen, sodass die Kids eine optimale Betreuung hatten, um die viele Fertigkeiten des Baseballs zu erlernen.

In den Pausen kümmerte sich unsere Catering-Queen Petra Steiff und unsere Stellvertretende Abteilungsleiterin Anette Wille um das leibliche Wohl der Teilnehmer und Coaches. Denn das Training verlangt den Kurzen auch einiges ab, sodass der Energiehaushalt mit Getränken, Snacks und einer ordentlichen Portion Spaghetti zum Mittag aufgefüllt wurde.

Als Erinnerung erhielten alle Teilnehmer ein Camp-T-Shirt, mit dem sie am Sonntag stolz neben ihren Eltern auf der Tribüne saßen und ihnen beim Spiel der Damen erklärten, was sie denn alles so gelernt haben.

Das Fazit des Wochenendes: Die Kids und Coaches hatten eine Menge Spaß. Strahlende Kinderaugen waren am Sonntag zu sehen, aber auch der eine oder andere Muskelkater war den Kids anzusehen. Und die Tomatensoße zu den Spaghetti ist optimierungsfähig 😉

Wir sagen danke bei allen Teilnehmern, Coaches, Bertreuern und dem Catering-Team und nehmen uns definitiv vor, solche Camps öfter zu veranstalten. Was man im Sommer macht, kann man im Herbst ja vielleicht nochmal wiederholen 😉 Folgt uns auf Facebook oder schaut ab und zu auf unserer Website vorbei, wir informieren euch, wenn wir einen Termin haben.

Bis dahin, freuen wir uns auf jedes Gesicht, dass uns bei unseren Trainingseinheiten besucht, um unseren Sport kennen zu lernen. Sporklamotten an, am besten Stollenschuhe einpacken, Lust und Laune dazu und einfach vorbeikommen und mitmachen! Mehr braucht ihr erstmal nicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen