Max Müller als Leihgabe zu den Hamburg Stealers

Max Müller als Leihgabe zu den Hamburg Stealers

Am Donnerstag klingelte das Telefon bei Max Müller und der Coach der Hamburg Stealers, David Wohlgemuth, war dran. Aufgrund des plötzlichen Abgangs des Stealers Pitchers, Simon Bäumer, war dieser auf der Suche nach adäquatem Ersatz.

Max informierte direkt Coach Christian Opitzsowie den Abteilungsleiter André Schriever.

„Max gilt seit Jahren als eines der größten Talente im Norden und bekommt jedes Jahr Angebote von anderen Vereinen.“, so Abteilungsleiter André Schriever.

„Nach dem wir bereits Marvin Kilic (P/IF) und Dennis Röpke (C) im Winter an die Hamburger abgeben haben, ist jedoch klar gewesen, dass wir Max nicht gehen lassen konnten. Auf der anderen Seite nehmen wir dieses Jahr selbst nicht am Spielbetrieb teil und Max hat aber auch direkt mitgeteilt, dass er durch und durch Holmer ist und die Stealers nur für die verkürzte Saison unterstützen möchte. Daher haben wir nach Telefonaten mit dem Coach der Stealers und dem Abteilungsleiter Sven Huhnholz die Rahmenbedingungen abgestimmt.“, um Max diese Möglichkeit zu geben., ergänzt Schriever.

Max steht den Stealers somit bis zum letzten Saisonspiel 2020 zur Verfügung und wechselt dann direkt wieder zu seinem Heimatverein Holm.

Wir wünschen Max viel Erfolg bei dieser Erfahrung, wie natürlich auch den beiden bereits vorher gewechselten Spielern, Dennis und Marvin. Neben Max sind auch die anderen beiden im Guten gegangen und sind jederzeit in Holm wieder willkommen. Beide gelten ebenfalls als große Talente und wollen versuchen mehr Erfahrung in der 1. Bundesliga zu sammeln und sind daher bereits im Winter gewechselt und hätten uns diese Saison nicht zur Verfügung gestanden.

Über den Transfer hinaus haben sich beide Clubs verabredet, an gemeinsamen Projekten zu arbeiten, die im Anschluss der Saison 2020 konkretisiert werden sollen. Besonders überregionale Turnierveranstaltungen soll durch die Nähe zwischen dem Ballpark Langenhorst und Holm ausgelotet werden.

Max wurde bereits heute gegen die Solingen Alligators im Spiel 1 als Relief Pitcher für Marvin (Starting Pitcher) eingewechselt. Das zeigt welche gute Arbeit der Coaching Stuff der Holm Westend 69’ers leistet und zeigt, dass dieses 1. Bundesliga tauglich ist.

Bei Heimspielen sind die Spiele der Stealers live über Facebook oder YouTube zu sehen.

Der Trainings- und Spielbetrieb fällt bis zum 03. Mai 2020 aus.

Der Trainings- und Spielbetrieb fällt bis zum 03. Mai 2020 aus.

Liebe 69’ers und Freunde,

die Landesregierung von Schleswig-Holstein hat soeben in einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass die Kontaktsperre auch weiterhin für Mannschaftssportarten gilt.

Lediglich Sportarten mit bis zu zwei Spielern sind ab sofort wieder möglich.

Somit müssen wir leider mitteilen, dass der Trainings- und Spielbetrieb bis zum 03. Mai 2020 weiterhin ausfällt.

Wir arbeiten daran, dass die Coaches den Spielerinnen und Spielern aller Altersklassen digitale Trainingspläne und Theorieeinheiten zur Verfügung stellen.

Wir bedanken uns hier bei allen, die Ideen entwickeln, um die Zeit ohne Team-Training zu überbrücken.

Auch im Nachwuchsberreich sind schon Nudel-Weitwurf-Challenges durchgeführt worden. Jede Idee ist willkommen. Meldet euch gern bei Anette, André oder per Mail an office@westend69ers.de. Lasst uns gemeinsam durch diese Zeit kommen.

Bis bald und bleibt alle gesund.

Für die Abteilungsleitung,

André Schriever

Vorsaison: Auftaktturnier des 69’ers Nachwuchses in Lütjensee:

Vorsaison: Auftaktturnier des 69’ers Nachwuchses in Lütjensee:

Am Samstag, den 22. Februar war frühes Aufstehen angesagt, wollte man doch zu den Lütjensee Lakers zum Turnier aufbrechen. Insgesamt waren acht Mannschaften (Jahrgang 2006 und jünger) am Start. Neben einigen der üblichen Bekannten aus der letzten Saison, gesellten sich noch Mannschaften aus Berlin (Roadrunners), Kiel (Seahawks) und Rostock (Bucaneros) dazu. Im Vordergrund des Turniers stand neben dem Spaß am Spiel, auch die Mitnahme von Impulsen für die bevorstehende Saison. Letztendlich war die Auslosung der beiden Gruppen unerheblich, auch wenn die 69’ers zusammen mit den Lakers I, Stealers und den Roadrunners in der spielerisch zunächst deutlich anspruchsvolleren Gruppe landeten. Insgesamt konnte man unter den gegebenen Rahmenbedingungen mit einem 6. Platz zufrieden sein, zumal nicht alle Mannschaften gegeneinander antraten und einige Spiele für die 69’ers sehr spannend und eng verliefen. Den zahlreichen Zuschauern wurden viele schöne Highlights von unseren Nachwuchs Baseballern geboten. Anbei ein kurzer Blick auf unsere Schützlinge des Tages:

Unsere Spieler im Überblick:

  • Joshua sorgte immer wieder für spannende Momente im Turnier. So leitete er, neben weiteren schönen Aktionen u.a. im Spiel gegen die Berlin Roadrunners, ein hervorragendes Double Play ein.
  • Kuba glänzte in einigen hervorragenden Plays in der Defensive. Neben weiteren schönen Aktionen konnte er im Spiel gegen die Stealers mit einem gefangenen Flyball und anschließenden Wurf zur ersten Base für ein wichtiges Doubleplay sorgen.
  • Luis wurde seiner Rolle als einer der führenden Spieler auf der ersten Base mehr als gerecht. So waren bei vielen seiner gefangenen Bälle schöne Highlights für die Zuschauer dabei.
  • Mathis sorgte u.a. im Spiel gegen Kiel mit einem hervorragenden Catch eines hart geschlagenen Balls und anschließendem Wurf zur zweiten Base für ein erzwungenes und wichtiges Out.
  • Nuka konnte die Zuschauer oftmals mit schönen Hits und sehr gutem Baserunning begeistern. Auch in der Defensive waren schöne Aktionen dabei.
  • Simon G. überzeugte vor allem durch schnelle Runs zur ersten Base. Im Spiel gegen die Gastgeber konnte er gleich zwei seiner Teamkollegen „nach Hause“ holen und damit für wichtige Punkte sorgen.
  • Simon H. konnte im Verlauf des gesamten Turniers mit seiner sehr soliden Schlagtechnik und schönen Würfen überzeugen. Auch in schwierigen Situationen bewahrte er stets die Ruhe.
  • Zoe behielt immer den Überblick und überzeugte u.a. im Spiel gegen Rostock mit einem hervorragend geschlagenen Ball zum Rightfield, welcher die Grundlage zum späteren Sieg in dieser Begegnung legte.

Letztendlich durchsetzen konnten sich die Berlin Roadrunners, die die Gastgeber auf den zweiten Platz verwiesen. Sie zeigten im Verlauf des gesamten Turniers stets Spiele auf sehr hohem Niveau und sicherten sich damit mehr als verdient den ersten Platz. Unsere herzlichsten Glückwünsche!

Epilog

Ein spezieller Dank geht neben den engagierten Trainern Benny und Matze auch noch an unsere Gastgeber, die mit einer sehr guten Organisation des Turniers die Grundlage für interessante sportliche Begegnungen legten. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in der Saison und natürlich im nächsten Jahr.

News von der Baustelle

News von der Baustelle

Der riesige Berg Muttererde ist weg. Dafür gibt es noch ein paar kleinere Haufen. Das Outfield ist planiert und das Infield zeichnet sich ab. Der neue Tribünenwall ist angelegt. Das Wetter heute ist ziemlich neblig und ungemütlich. Doch die Arbeiter hält das nicht auf. Chapeau.

S/HBV Sportausschuss in Holm

S/HBV Sportausschuss in Holm

17.11.2019
12:00-17:00 Uhr
Tagungsort:
Vereinshaus in Holm – Am Sportzentrum 1, 25488 Holm
Tagesordnung:
TOP 1 Begrüßung
TOP 2 Genehmigung des Protokolls der letzten Sitzung
TOP 3 Bericht Leitung Spielbetrieb Vorbereitung
TOP 4 Bericht Leitung Spielbetrieb Nachbereitung
TOP 5 Aussprache und Abstimmung über Anträge zur DVO
a) Softball (alle Altersklassen) ab ca. 12:45 Uhr
b) Baseball Nachwuchs ab ca. 13:30 Uhr
c) Baseball Senioren ab ca. 14:30 Uhr
TOP 6 Verschiedenes
TOP 7 Verabschiedung
Die geplanten Zeiten für die Abstimmung der Anträge zur DVO 2020 sind von Anzahl und Umfang der jeweiligen Anträge abhängig.