69’ers Schüler vs. Elmshorn Alligators

69’ers Schüler vs. Elmshorn Alligators

„Heimspiel“ in Elmshorn?

 

Ja Ihr lest richtig, wir reisen nach Elmshorn und haben hier auf dem tollen Platz unser Heimspiel gegen die Alligators. Strahlender Sonnenschein, im Hintergrund läuft gerade Culture Candala mit „…denn es geht schon von allein…“ und gleich geht’s los. Nur noch knappe 5 Minuten: die letzten Vorbereitungen wie Markierungen erneuern, Ausmessen und Aufbauen der Bases etc. laufen noch.

Es ist das perfekte Wetter zum Baseballspielen und unsere Supertruppe bestehend aus Zoe, Mia, Reena, Simon G., Simon H., Joshi, Luis, Nuka und Leon machen sich langsam warm. Tatkräftig unterstützt werden sie von unserem Coaches-Team, bestehend aus Headcoach Matthias und den beiden Assistant Coaches Benny und Steph.

Hervorzuheben an dem Spieltag ist zunächst der Einsatz von Joshi, der nach einer mehrwöchigen Verletzungspause wieder einsatzbereit war und das Team voll unterstützen konnte. Auf diese Weise konnten letztendlich doch neun Spieler auf dem Platz stehen, da weitere unserer Schüler entweder urlaubs- oder verletzungsbedingt am heutigen Tag nicht antreten konnten.

Alle warten ganz gespannt, dass es endlich losgeht. Ein paar letzte Anweisungen der Coaches und dann heißt es „play ball“!

Im ersten Spiel kamen Luis als Starting Pitcher und Simon H. als Closer zum Einsatz. Beide wurden sehr zuverlässig von Zoe als Catcher unterstützt. Nach anfänglichem Sand im Getriebe im ersten Inning kamen die 69’ers in Fahrt und punkteten gleich mehrfach mit Joshi, Simon G., Simon H. und Nuka. Erwähnenswert im ersten Spiel sind das starke Triple von Simon H. und in der Defensive das schöne Fly Out von Luis, welches weitere Punkte der Alligators verhinderte. Letztendlich konnten sich die Schüler dank einiger sehr gelungener Spielzüge über einen Sieg im ersten Spiel mit 5:2 freuen.

Das zweite Spiel (Coaches Pitch: …Benni, bleib am Ball!) blieb spannend bis zur letzten Minute. Bereits im ersten Inning konnten Mia, Luis, Leon, Zoe, Reena, Simon G., Simon H. und Nuka punkten. Nach ein paar Unaufmerksamkeiten und vereinzelten Schwächen im Defensivbereich im weiteren Spielverlauf überzeugten die Spieler in der Endphase jedoch erneut und errungen durch einen starken Kampfgeist wichtige Punkte, die auch einer durchweg sehr soliden Leistung am Schlag zu verdanken war. So reichte es am Ende zu einem 18:17 Sieg gegen die starken Alligators.

Als Spieler des Tages wurde Simon G. gekürt.

Mit einer starken kämpferischen Leistung sicherten sich die 69’ers gleich einen Doppelsieg und konnten sich mit bereits vier Siegen in der Schülerliga auf dem dritten Tabellenplatz behaupten.

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft! Weiter so!

1 2 3 4 5 6 7 R
Alligators 1 1 0 2
69’ers 0 4 1 5
1 2 3 4 5 6 7 R
Alligators 3 4 2 4 4 17
69’ers 8 1 3 4 2 18

 

Weitere tolle Bilder zu diesem Schüler- und dem Jugendspiel, findet Ihr bei SR-Fotografie auf Facebook.

69’ers Schüler @ Hamburg Stealers (und doch zu Hause?)

69’ers Schüler @ Hamburg Stealers (und doch zu Hause?)

Am 12. Mai 2019 fand bei kühlem Wind und Sonnenschein das zweite Spiel der Saison 2019, diesmal gegen die Stealers, statt. Dabei war die Ausgangssituation etwas kurios, da die 69‘ers zwar auf heimischem Boden spielten, aber dennoch aufgrund von Platzmangel bei den Stealers als Gäste auftraten. Dies bedeutete, dass sie nicht über das übliche Nachschlagrecht verfügten. Zudem traten die Westend 69‘ers u.a. verletzungsbedingt mit nur 8 statt 9 Spielern an.

Gute Besserung an Tim und Joshi.

Beide Spiele gingen klar an die Stealers. Mit starken Würfen und einigen Steals gewannen sie das erste Spiel 0:9. Für die 69‘ers trat Zoe das erste Mal zum Catchen an und hat ihre Aufgabe gut gemeistert. Für die 69‘ers waren als Pitcher Luis und Simon H. eingesetzt.

Auch das zweite Spiel (Coaches Pitch) ging mit 4:22 an die Stealers. Bei den 69‘ern holten u.a. Louis und Zoe wichtige Punkte. Leider mussten die 69‘ers einige Runs an die Gegenmannschaft durch teilweise ungenaues Zuspiel und vereinzelten Errors im Feld abgeben. Aber es gab auch einige gute Spielzüge, wie das genaue Zuspiel zwischen 1. und 2. Base (Louis, Leon) und zwei Fly Outs (Leon, Simon H.) die vom Publikum bejubelt wurden.

Insgesamt bewiesen 69‘ers als Team viel Biss und blieben bis zum Schluss sehr konzentriert, dabei wurden sie durch die Coaches mental unterstützt.

Auch einen herzlichen Dank an Tim, Steffi und Faxe die zur mentalen Unterstützung des Teams und des Caterings gekommen sind.

Give me 6, give me 9 – 69‘ers go for fight!!!

1 2 3 4 5 6 7 R
69’ers 0 0 0 0 0
Stealers 2 5 2 9

 

1 2 3 4 5 6 7 R
69’ers 1 0 0 2 0 0 1 4
Stealers 6 5 0 5 3 3 22

 

Starker Saisonauftakt der 69’ers Schüler

Starker Saisonauftakt der 69’ers Schüler

Der Auftakt der Schüler

Die Spielsaison 2019 startete am 1. Mai 2019 mit einem Heimspiel der Holm Westend 69’ers gegen die Hamburger Knights.
Bei kühlen Temperaturen und eisigem Wind begann gegen 12:20 Uhr das erste Spiel. Mit einem starken Pitcher / Catcher-Team (Simon H., Tim) gewannen die Holmer in 3 Innings mit einem klaren 0:5. Die Runs für die Mannschaft holten Nuka, Sören und Simon H.

Im 2. Spiel wurde getosst, so dass es zu einem schönen Spielfluss und einigen starken Spielaktionen beider Mannschaften kam. Im 1. Inning holten die Knights durch einen Homerun einen wohlverdienten Punkt, verloren aber dieses dennoch u.a. aufgrund einiger Überwürfe und Druck durch die 69ers. Das 2. und 3. Inning ging – trotz gutem Zuspiel an der 2. und 3. Base (Zoe, Nuka, Mia), schönen Flyouts (Tim und Arthur) und einem Body Take Home (Tim) – an die Knights. Mehrmals waren für die Holmer die „Bases loaded“ aber erst im 5. Inning konnte durch einen weiten Schlag ins Right Field durch Zoe zwei Punkte (Simon H., Leon) heimgeholt werden.  Im 6. Inning wurde bei 2 Runnern auf der 2. und 3. Base sowie aufgrund der Zeitbegrenzung das Spiel mit 11:12 für die Holmer beendet.

Trotz der kühlen Temperaturen applaudierten alle Zuschauer bei den vielen tollen Spielzügen der Kids und sehr fairen Spielen eifrig. Dank geht auch an das tolle Trainerteam und das reich gedeckte Catering.

1 2 3 4 5 6 7 R
Knights 0 0 0 0
69’ers 2 0 3 5
 
1 2 3 4 5 6 7 R
Knights 1 4 2 0 4 0 11
69’ers 3 2 1 1 4 1 12

 

69’ers Schüler beim Stealers U12 Cup 2019/2

69’ers Schüler beim Stealers U12 Cup 2019/2

Ein herzerfrischendes Moin, Moin, an alle Freunde des gepflegten Baseballsportes,
… und die die es werden wollen, 

 

am 23. Februar rief Udo, Coach des Schülerteams der Hamburg Stealers, unter dem Motto, „HAVE FUN AND PLAY BALL“, erneut zu einem Hallenturnier. 

 

Wo?

Wie gehabt in der Sporthalle des Gymnasiums Hoheluft in Hamburg.

 

Wann?

Ab 09:15 Uhr, allerdings hatte der Veranstalter eine Art Gleitzeit eingerichtet, so durfte unser Nachwuchs erst um 09:45 Uhr – mit entsprechendem Vorlauf – in das Turnier starten.

 

Wer?

Dieses Mal durften sich sechs Mannschaften untereinander messen. 

  1. Hamburg Stealers Blue
  2. Hamburg Stealers Red
  3. Elmshorn Alligators
  4. Dohren Wild Farmers
  5. Berlin Roadrunners
  6. Holm Westend 69’ers

 

Wie?

Die Teams spielten „Jeder gegen Jeden“, allerdings nur 20 Minuten je Spiel, was auch ein unübliches Split (Unentschieden) möglich machte.

Der Ball wurde per altersgerechtem Pitch ins Spiel gebracht. 

Unser Nachwuchs durfte, dem aufmerksamen Leser wird die Uhrzeit nicht entgangen sein, um 09:45 gegen die Stealers Red beginnen. Schnell wurde den mitgereisten Fans klar: hier geht was. 

Als Gastmannschaft begannen unsere Recken das Spiel in der Offence und machten dem Gegner gleich klar, dass man sich nicht ohne Gegenwehr präsentieren wolle. 

Am Ende stand es 9:3 für eine, in diesem Spiel dominant, agierende Offence und klar strukturierte Defence unserer 69’ers.

Nach einer wohlverdiente Pause und genügend Zeit den anderen Teams beim Spiel zu zuschauen, sollten unsere Jungs und Deerns als Heimmannschaft gegen den Nachwuchs der Alligators aus Elmshorn um 11:15 antreten. Auch hier wurde das Terrain sofort abgesteckt und ein schönes 8:3 wurde uns gutgeschrieben.

Um 13:15 sollte es dann erneut gegen die Stealers gehen. Allerdings standen uns dieses Mal die „Blues“ gegenüber. Eine Mannschaft, die auch beim letzten Hallenturnier gezeigt hatte, dass sie ihren Heimvorteil auszunutzen weiß.

So leider auch bei dieser Begegnung. Nach 20 Minuten stand es 0:14 für den Lokalmatador.

14:45. Ein Team stand auf dem Platz, welches sich im Turnierverlauf als Geheimtipp präsentierte und den weitesten Anfahrtsweg hatte, die Berlin Roadrunners. Ein eingespieltes Team!  Dies spiegelte sich auch im Ergebnis nieder, 3:12. Nicht so deutlich wie das vorherige, aber auch hier mussten unsere Kids lernen, mit Rückschlägen umzugehen. 

Um 15:40, eine gute halbe Stunde vor dem offiziellen Ende, ging es dann gegen die Wild Farmers aus Dohren. Auch dieses Team zeigte, dass es Baseball spielen kann und wies unsere Schüler mit 7:0 in die Schranken. 

Aber: zum Einen muss der Autor auf die Länge des Turniers verweisen, welches sich ganz klar bei der Konzentration widerspiegelte. Dies zeigten selbstverständlich alle Schüler aller Teams.

Fazit: die Mannschaft hat sich super als Team präsentiert. Zeigenswerte Einzelaktionen ließen auch die gegnerischen Teams wissen, dass auch mit dem jüngsten turnierfähigem Team der Westend 69’ers zu rechnen ist. Bei zugänglicher Konzentration, ist diese Mannschaft nur schwer zu schlagen.

Die Spiele wurden durch Spielverständnis und Übersicht bestimmt. Ein Ergebnis des stetigen Trainings durch die Coaches. 

Vielen Dank die Herren 

Alle Anwesenden applaudierten bei ‚Homeruns‘ und bemerkenswerten Einzelaktionen.  

Besonderer Dank geht an die Ausrichter des Turniers. Gerne kommen wir wieder.

Showdown beim Schüler – Hallenturnier in Hamburg-Hoheluft

Showdown beim Schüler – Hallenturnier in Hamburg-Hoheluft

Am Sonntag, den 3. Februar hatten unsere 69ers Schüler ihre erste Feuertaufe in diesem Jahr. Eigens dazu eingeladen hatten die Hamburg Stealers  in der Sporthalle des Gymnasiums an der Christian-Förster Strasse in Hamburg Hoheluft. Neben unseren 69ers Schülern beteiligten sich die neu formierten Schüler der Elmshorn Alligators sowie gleich zwei Schülermannschaften der Hamburg Stealers an dem Event.

Der Gastgeber gab den Turniermodus vor: Jede Mannschaft musste bei einer Spiellänge von ca. 45 Minuten pro Spiel gegen jede Andere einmal antreten. Dabei warf jeder Pitcher ausschließlich für seine eigene Mannschaft entweder im Fastpitch-Stil oder als Toss.

(mehr …)