Nach einem Split vom 28.04.2019 gegen die Elmshorner Alligators, ging es am 11.05.2019 gegen die Hamburg Knights weiter.

Am Ballpark Langenhorst holten die Holmer bei Sonne & Wind einen Split nach Hause, 6:2 und 1:2.

Auch wenn gefühlt mehr drin gewesen wäre, kann man mit dem Split leben. Schließlich ist die Saison noch jung und die Holmer waren zu Gast.

Spiel 1

Nino Kruhek startet für die Knights. Max Müller schlägt Marvin Kilic mit einem RBI-Single  nach Hause, nachdem dieser mit einem Walk und einem Passed Ball in Scoring Position gekommen war.

1:0 im ersten Inning als Holmer Spieleröffnung. Mehr kam dann nicht zustande.

Coach Opitz hatte die Lineup zum Spiel gegen Elmshorn stark umgestellt. Müller/Koenig bilden die altbewährte Battery. 1B bleibt Oliver Ahlemann. An 2B Soenke Wöbbeking, 3B Benjamin Köhler und Shortstop Matthias Kruse. Im Outfield stehen Marvin Kilic, Dennis Röpke und Elias Ahlemann.

Das erste Inning zeigt, dass Müller sich auf seine Hintermänner verlassen kann. Auch wenn es noch ein paar Abstimmungsprobleme des neu gebildeten Infields gibt, die verbesserungswürdig scheinen, produziert das Feld die nötigen AUS, sobald die Angreifer Kontakt herstellen können.

Es dauert bit Top4, bevor wieder Runs erzielt werden. Durch Fehler der ritterlichen Defensive können Wöbbeking und Köhler punkten. Und das ganze ohne einen einzigen Hit.

Nach 4 Innings ist der Arbeitstag von Müller auf dem Mound beendet. Ohne einen Run abgegeben zu haben begibt er sich für Elias Ahlemann ins Outfield. Für Müller pitcht Frank Röpke weiter.

Bottom 5 das erste Zählbare für die Knights. Nach einem Single mißlingt das Doubleplay. Zwar wird der Leadrunner erwischt, der Batterrunner Resch allerdings nicht. Kobayashis Double bringt den ersten Run der knights rein. Aber das war es dann auch erstmal.

Wieder in der Offensive TOP6 legen die 69’ers nach. Nach 2 Hit by pitch und einem Single sind die Bases geladen bei keinem Aus. Ein SacFly von Dennis Röpke, sowie ein Single von Kilic bringen 2 weitere Runs.

Nun ist Frank Röpke im Flow. Auch das Feld agiert wieder souverän.

Bottom9 hoffen die Knights auf die Ralley, aber bis auf einen Run nach 2 back to back Hits kommt nichts mehr.

Verdient gewinnen die Holmer mit 6:2

 

Spiel 2

Dieses Spiel wird von den Defensiven bestimmt. Guerrero bei den Knights und Kilic bei den 69’ers bestimmen das Spiel. Beide lassen nur einen Earned Run und 5 Hits zu. Das glücklichere Ende haben die Hamburger.

Nachdem beide Teams jeweils im ersten Inning einen Run holen, wird das Spiel mehr und mehr zum Nervenkrieg.

Das Team, welches in der Offensive cooler ist und in der Defensive keine Fehler macht, wird voraussichtlich gewinnen.

Und genau so kommt es. Es geht mit dem 1:1 ins letzte Inning.

Guerrero produziert 3 Strikeouts, die Knights schlagen nach.

Ecksmann mit Hit auf Base. Montes geht Strikeout fürs erste Aus. Nach dem Steal von Ecksmann wird Kobayashi gewalked. Ein mißlungener PickOff bringt Ecksamm auf 3B, worauf Opitz erneut einen IBB für Wodniok veranlasst.

Nino Kruhek, der im ersten Spiel noch den Loss zu verbuchen hatte, schlägt einen Groundball Richtung 2B. Leider wird der Ball nicht zum Doubleplay verarbeitet, die Knights gewinnen.

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
69’ers H1 1 0 0 2 0 2 1 0 0 6 7 1
HH Knights 0 0 0 0 1 0 0 0 1 2 5 8

WP: F.Röpke, LP: Kruhek

Catcher Koenig, Pitcher Müller (F.Röbke), 1B O.Ahlemann, 2B Wöbbeking, 3B Köhler, SS Kruse, LF Kilic, CF D.Röpke, RF E.Ahlemann (Müller)

Holm Westend 69’ers
Müller

4IP, 1H, 5K, 2BB, 0ER

Kilic 4-4, BB, RBI, R, SB
D.Röpke 1-4, SF
Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
69’ers H1 1 0 0 0 0 0 0 1 5 3
HH Knights 1 0 0 0 0 0 1 2 5 0

WP: Guerrero, LP: Kilic

Catcher D.Röpke, Pitcher Kilic, 1B Müller, 2B Schrader, 3B Kruse (Koenig), SS Kilic (Müller), LF E.Ahlemann, CF Koenig (Röpke), Jensen (Kruse)

Westend 69’ers
Kruse 2-3
D.Röpke 1-3, R, BB
Kilic 6.1IP, 5H, 2ER, 8K, 4BB, 2IBB