Split – 69’ers halten Knights auf Abstand

Der dritte Doubleheader gegen die Hamburg Knights fand dieses Mal am Langenhorst statt. Bei etwas windigen aber trockenen Bedingungen trennten sich die beiden Teams mit je einem Sieg und einer Niederlage.

Konnte man beim letzten Aufeinandertreffen nur das zweite Spiel gegen den Import-Pitcher Guererro gewinnen, war es diesmal umgekeht. Spiel 1 konnte man klar gewinnen, Spiel 2 ging knapp verloren.

 

Spiel 1

Die letzten Wochen stellt Coach Opitz immer wieder vor die Herausforderung, ein komplettes Team aufzubieten. In den Sommerferien zu verreisen, sollte verboten werden.

Zu Beginn des Spieles sind genau 9 Spieler anwesend. Der Rest arbeitet, ist verletzt oder im Urlaub.

Vincent Kalkowski startet für die viertplatzierten Knights. Matthias Kruse für die dritten aus Holm.

Die ersten 4 Innings sind die Fehlerquoten gering. Ein paar Hits auf beiden Seiten bringt das Ergebnis auf 2-2.

Bottom5 dann eine Serie von Hits der Knights gegen Matze Kruse. Ein Triple, ein RBI-Single und ein weiteres Double sorgen für die 2-4 Führung der Knights. Zu aggressives Baserunning verhindert weitere Runs der Gastgeber.

Top6 drehen die 69’ers das Spiel. Die Knights begehen folgenschwere Fehler. Nacheinander Kommen Ohl und der mittlerweile zum Team gestoßene Wöbbeking durch Error auf Base. Koenig zieht einen Walk und läd bei einem Aus die Bases. Singles von Barz und Kilic bringen 3 Runs rein. Ein RBI-Single von Ahlemann bringt nochmehr Zählbares. Der 5. Run entsteht wiederum durch einen Fehler in der Defensive. 7-4 geht Holm in Führung.

Bottom6 wechselt den Pitcher. Kilic löst Kruse ab. Dieser kassiert zwar sofort einen Hit, kann sie fortan aber auf sein Feld verlassen, welches 3 schnelle Aus produziert.

Top7 ist die Holmer Offensive noch nicht satt. Kalkowski hat schon viele Würfe im Arm, wird aber nicht ausgetauscht. Das weiss die Offensive zu nutzen. Barz erneut mit einem 2RBI-Singe, Kilic mit einem RBI-Triple zwingen den gegnerischen Coach nun doch zum Handeln. Kalkowski tauscht mit Bremer. Seine Bälle führen zu Flyouts, aber da sind schon weitere 4 Runs drin. 11-4

Bottom7 kann die Holmer Defensive trotz zweier Hits die 0 halten.

Die Holmer Offensive bringt gegen Bremer nichts zählbares mehr zustande.

Bottom8 erlauben sich die Holmer eine kleine Schwächeperiode. Kilic walked Kobayaschi, dieser wird mit einem Bunt in Scoringposition gebracht. Stegemanns linedrive Double in die left centerfild gap bringt einen Run. Ein Wurffehler lässt einen weiteren Runner scoren. Doch jetzt findet die Defensive wieder zur alten Stärke. Trotz weiterer Runner gibt es keine Punkte mehr.

Ab diesem Punkt bringt Holm das Spiel souverän nach Hause.

Kruse mit dem W, Kilic mit dem Save.

 

Spiel 2

Ein Abbild des Spiels von vo 5 Wochen. Wieder heißt es 69’ers Eigengewächs Müller gegen Import-Pitcher Guerrero.

 

 Guerrero ist am heutigen Tag sehr dominant. 13 Strikeouts sind eine Ansage.

Aber auch Müller und die Holmer Defensive machen einen guten Job. Nur ein einziger Hit wird zugelassen.

Die spielentscheidenen Szenen spielen sich Bottom 3 ab. Bei einem Aus walked Müller Nr.9 Hitter Resech. Ein Fieldingerror bringt den schnellen Kobayaschi auf Base und Resech auf 3B. In dieser Situation kann der Catcher Röpke einen scharfen Ball von Müller nicht unter Kontrolle bringen. Dieser passed Ball lässt Resech scoren. Ein weiteres Flyout bringt das zweite Aus. Stegemann gelangt durch einen Wurffehler auf Base, so dass der Run von Kobayaschi ebenfalls zählt. 0-2 für die Gastgeber.

Die Holmer Offensive bekommt heute keinen Zugriff mehr auf Guerrero. Auch wenn es vereinzelnd Runner gibt, kann man die Knights in diesem zweiten Spiel nicht mehr wirklich in Bedrängnis bringen.

Aber auch die Holmer Defensive macht ab jetzt einen fehlerfreien Job. Selbst Bottom4, in dem Müller 2 Walks und einen Hit by Pitch produziert, kommt man ohne Run aus dem Schlamassel.

Nach knappen 2 Stunden ist das Spiel dann auch vorbei.

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
69’ers H1 1 0 1 0 0 5 4 0 0 11 12 5
Knights 0 1 1 0 2 0 0 2 0 6 16 7

WP: Kruse LP: Kalkowski  S: Kilic

Kruse (Kilic) auf Barz (Röpcke), 1B O.Ahlemann, 2B Koenig (Wöbbeking), 3B Kilic (Koenig), SS Müller, LF Frels (Kruse), CF Ohl, RF Priemer (Barz)

Holm Westend 69’ers
Barz 4-6, 3RBI, 2B, 4R
Kilic 4-5, 3RBI, 3B, 2R, SB

 

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E
69’ers H1 0 0 0 0 0 0 0 0 4 2
Knights 0 0 2 0 0 0 2 1 1

WP: Guerrero, LP: Müller

Müller auf Röpcke, 1B O.Ahlemann, 2B Wöbbeking, 3B Kruse, SS Koenig, LF Ohl, CF Kilic, RF Barz

Westend 69’ers
Müller 6IP, 0ER, 1H, 4K, 4BB, 4HP
Kruse 1-3, 2B
Barz 1-3