Sonne_Ballpark

Seit dem Wochenende erfreuen wir uns mal wieder an den sommerlichen Temperaturen. In diesem Jahr sind die Temperaturen gleich mit Hitzewellen verbunden, die uns aus der Sahara erreichen und immer gleich um 30°C  mitbringen. Diese Temperaturen haben besondere Auswirkungen auf den Körper und die Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler.

Wir haben unsere Coaches, Betreuer, Sportlerinnen und Sportler darauf hingewiesen, dass bei solchen Temperaturen einige Punkte zu beachten sind, die wir hier auch nochmal darstellen:

  •  Flüssigkeitszufuhr: Der allgemeine Flüssigkeitsbedarf von Athleten beträgt 2 Liter pro Tag. Dieser Grundbedarf steigt in Abhängigkeit von der Trainings/Wettkampfzeit (1 Liter pro Trainings-/Wettkampfstunde), sowie der Lufttemperatur (oberhalb von 25 °C 1 Liter pro 5 °C Temperaturanstieg). Die Flüssigkeitszufuhr kann mit Wasser, hypotonischen und isotonischen Flüssigkeiten erfolgen.
  • Strahlung: Indirekte Strahlung von der Sonne oder von warmen Fahrzeugen oder in heißen Räumen verstärkt die negativen Auswirkungen heißer Temperaturen. Schatten gibt Schutz.
  • Kopfbedeckungen: Athleten sollten in direktem Sonnenlicht Kopfbedeckungen tragen, die mit Wasser benetzt werden sollten.
  • Kleidung: Die Kleidung sollte aus Stoffen bestehen, die Hitzestau vermeiden und Schweißverdunstung unterstützen. Es wird helle, locker sitzende Kleidung aus Naturfasern oder Mischgeweben mit guten Absorptionseigenschaften empfohlen, die ausreichende Luftzufuhr gewähren.
  • Ruhe/Pausen: Schlaf und Ruhe verbessern die Temperaturverträglichkeit.
  • UV-Schutz: Kleidung und Sonnenschutzcremes mit UV-Schutz verringern Strahlungsschäden der Haut und reflektieren Strahlung. Dies verringert die Wärmebelastung.
  • Abkühlung nach den Training/Wettkampf: In warmer Umgebung sich hinzulegen, kann den Kreislauf negativ beeinflussen und einen Kollaps provozieren. Es wird empfohlen, sich nach Trainingseinheiten/Wettkämpfen mit Wasser zu kühlen.
  • Um den Frischekick einer Dusche lange auszunutzen, sollten man erst zehn Minuten nach dem Training/Wettkampf lauwarm duschen. Ansonsten kann sich der Körper nicht moderat abkühlen.
  • Um den Körper nicht unnötig zu belasten, sollte auf schwere Kost und Alkohol verzichtet werden. Man sollte auf leichte Speisen wie Salat bzw. kleine Portionen achten, um den Magen nicht zusätzlich zu beschweren.

Liebe Eltern, bitte sorgt dafür, dass eure Kinder bei den Trainingseinheiten/Wettkämpfen ausreichend Getränke dabei haben.

Liebe 69’ers, Sportlerinnen und Sportler, achtet bitte auf eure Gesundheit und übertreibt es im Training nicht. Lieber einmal öfter zur Wasserflasche greifen und kurze Pausen einlegen. Bereitet euch auch besonders auf die Spiele am Wochenende vor, denn die Vorhersagen deuten darauf hin, dass wir die nächsten 14 Tage weiterhin Temperaturen um die 30°C haben werden.

Mit sportlichen Grüßen,
für die Abteilungsleitung Baseball & Softball

André #30 (1. Abteilungsleiter)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen