Westend 69’ers Sisters vs. HSV Wildcats (Spielbericht vom 20.05.2017)

Westend 69’ers Sisters vs. HSV Wildcats (Spielbericht vom 20.05.2017)

Dieser Spieltag zeigte uns erneut, dass die Softballteams in SH und HH dringend Nachwuchs benötigen.

Während die HSV Wildcats mit 9 Spielerinnen, darunter ihre Trainerin Lena Förster, anreisten, waren die 69’ers Sisters am Morgen nur 7 Spielerinnen.

Dank Tessa Krämer, die einen wichtigen privaten Termin hatte, und zumindest bis 14 Uhr dem Team zur Verfügung stand, waren wir zu Spielbeginn um 13 Uhr zumindest schon mal zu acht. Und wir hatten nur ein automatisches Out im ersten Inning. Im Verlauf des ersten Spiels kamen dann unsere beiden Spielerinnen Nina Riedel und Anja Wölfel, die beide den ganzen Vormittag gearbeitet hatten, dazu.

Das erste Inning verloren die 69’ers Sisters mit 4:1. In den zwei folgenden Innings konnte keines der Teams punkten

Das 4. Inning war spannend, ging aber leider erneut an die Wildcats mit 3:2. Das 6. Inning gewannen die Wildcats ebenfalls knapp mit 1:0. Und im 5. und 7. Inning konnte erneut keines der Teams punkten, sodass die Wildcats das erste Spiel mit 8:3 gewannen.

Bis auf das erste Inning haben beide Teams gut gespielt und waren gleichstark. Verloren haben die Sisters das Spiel im ersten Inning, bei dem wir nur zu acht waren, sowie am Schlag, denn hier hatten die Sisters noch einige Probleme.

 

Im zweiten Spiel wurde May-Britt Sörensen als Pitcherin von unserer Spieler-Trainerin Sonja Barz abgelöst. Ansonsten blieb die Mannschaftsaufstellung wie im ersten Spiel.

Daniela Gorny hat gecatcht. First-Base May-Britt Sörensen (1. Spiel Sonja Barz), Second-Base – Kerstin Wittke, Shortstop – Anja Wölfel (1. Spiel Tessa Kremer), Third-Base Pita Hitzemann.

Right-Field Nina Riedel, Center – Jaqueline Wulff, Left-Field – Mandy Spiller.

 

Das zweite Spiel ging an die Westend 69er Sisters. Im ersten sowie im dritten Inning machten die Sisters jeweils zwei Punkte. Im zweiten Inning konnte keine der Mannschaften einen Punkt erzielen. Das vierte Inning konnten die Sisters mit einem sehr schönen Double-Play „Home-First“ beenden. Das fünfte und sechste Inning wurde jeweils von einem Team mit 1:0 bzw. 0:1 gewonnen und das letzte Inning wurde eigentlich im Alleingang von Sonja Barz gewonnen. Sie warf zwei Strike-Outs und das dritte Out machte sie nachdem die Gegenspielerin den Ball in Richtung Pitcherin schlug. Sonja konnte den Ball stoppen, leider nicht fangen, stolperte, fand dann aber doch noch die Ruhe und Coolness ein Out, durch einen Wurf zu First-Base, zu machen.

Letztendlich kann man sagen: zwei tolle faire Spiele mit zwei fast gleichstarken Mannschaften. Die Stimmung war gut und das Wetter hat trotz schlechter Prognose mitgespielt.

Jetzt haben die Sisters ein paar Wochen Pause und freuen sich ihre Fans und evtl. auch interessierte Frauen am 9. Juli bei unserem nächsten Heimspiel (wieder-)zu sehen

 

69’ers Sisters @ Knights 3 (Spielbericht vom 14.05.2017)

69’ers Sisters @ Knights 3 (Spielbericht vom 14.05.2017)

Wieder einmal war der Wettergott uns zugetan und schenkte uns wunderbares Spielwetter. Aber da wir augenscheinlich zu Spielbeginn wieder einmal nur mit 7 Spielerinnen starten sollten, trösteten auch Sonnenschein und Temperaturen über 20° nicht. Wenige Minuten vor Spielbeginn schaffte es doch noch eine weitere Spielerin zu uns zu stoßen. Mit Pia waren wir dann zu 8 und mussten nur mit einem automatischen Aus starten.
Startaufstellung: May-B Pitcher, Jacky Catcher, Sonja First Base, Mü Second Base, Pia Third Base und Dany Shortstop.