Seasonopener für die H1 zuhause gegen die Knights

Seasonopener für die H1 zuhause gegen die Knights

Vergangenen Sonntag, den 21.04., hatte die H1 nun auch endlich ihren Saisonauftakt. In Holm wurde gegen die Hamburg Knights 2 angetreten, unter der Führung von Marc Frels und Johannes Templin.

Das erste Spiel trat unsere Battery, bestehend aus Matthias „Meise“ Kruse als Pitcher und Maximilian Meyer als Catcher, den Knights in der Defence entgegen. Dass beide schon in der 2. Bundesliga gespielt haben, wurde offensichtlich; die Gegner konnten nur 2 Punkte im gesamten Spiel machen.

Schöne Hits und aggressives Baserunning auf holmer Seite führte dann auch dazu, dass das Spiel mit 10 Punkten Vorsprung gewonnen wurde. Ein verdienter Sieg, meinen auch Spieltags-Coaches Johannes und Marc.

Ergebnis: 2:12

Matthias Kruse (P), Maximilian Meyer (C), Marc Frels (1B), Stefan Jensen (2B), Johannes Templin (SS), Jan-Hendrik Jabs (3B), Malte Zube (RF), Justin Lange (CF), Diego Ayala Sevillano (LF)

 

 

Zum zweiten Spiel stand Dirk „Diggl“ Wagner auf dem Mound, der auf Justin Lange geworfen hat. Zwischenzeitlich hatten die Holmer einen großzügigen Vorsprung zu den Rittern, diese holten jedoch im 3. Inning ganz gut auf. Als Closer wurde Jan-Hendrik Jabs im 4. Inning aufgestellt. Mit einem schönen Strikeout wurde das Spiel dann auch beendet, der zweite Sieg war sicher.

Ergebnis: 11:15

Dirk Wagner, Jan-Hendrik Jabs (P), Justin Lange (C), Stefan Jensen, Marc Frels (1B), Johannes Templin, Stefan Jensen (2B), Joshua Wearn, Johannes Templin (SS), Jan-Hendrik Jabs, Joshua Wearn (3B), Celina Hölscher, Carlotta von Schaewen (RF), Matthias Kruse, Malte Zube (CF), Marian Fey (LF)

Nachwuchsmannschaften mit starken Saisonstart

Nachwuchsmannschaften mit starken Saisonstart

Wer hätte vor diesem Wochenende gedacht, dass die 69-ers Junioren und Jugend gleich zum Saisonbeginn zwei derartig gute Spiele wie in einem spannenden Krimi abliefern?

Doch immer der Reihe nach:

The Mental Game of Baseball – Junioren mit starken Comeback

Es ist nur wenige Monate her, dass sich die Nachwuchs Coaches der 69-ers dazu entschieden eine Juniorenmannschaft in diesem Jahr zu stellen. Neben diesem Debüt gab es gleich mehrere weitere. Zum einen entschied man sich Stephan Heim als Headcoach für die Junioren zu benennen. Des Weiteren wurde die junge Mannschaft von einem Kieler Nachwuchsspieler unterstützt, da die Kieler in dieser Altersgruppe keine ausreichende Anzahl an Spielern stellen konnte. „Last but not least“ hatte auch Olaf Grage als frisch gebackener Umpire neben unserem erfahrenen „Eisen“ auf dem Feld gut zu tun. Sportlicher Gegner auf dem heimischen Feld waren die angereisten Elmshorn Alligators.

So entschied sich das Trainerteam bei adversen Wetterbedingungen für eine Startaufstellung um das Pitcher – Catcher Duo Luis und Maximilian. Die weiteren Positionen wurden zunächst wie folgt besetzt: Simon G. auf 1. Base, Mia auch 2. Base, Mathis auf Shortstop und Reena besetzte das 3. Base. Im Outfield starteten, Robin im Left Field, Diego im Center Field und Leon im Right Field.

Leider geriet das Team der 69-ers schon nach zwei Innings mit 8:2 gegen die solide aufspielenden Alligators in einer sehr fairen Begegnung in deutlichen Rückstand. Die Gründe dafür waren vielfältig und werden hier aus Platzgründen nicht weiter vertieft, sondern im Training aufgearbeitet.

 Das Coaches Team entschied sich in der Folge relativ zügig für einige Wechsel. Neben diversen weiteren Aus-/Einwechselungen wurde Matthis auf den Mound geschickt.

Während der ganzen Spielzeit bewiesen die jungen 69-ers mentale Stärke und schafften es nach nur zwei weiteren Innings einen Endstand von 10:11 zu ihren Gunsten herzustellen. Wer hätte das gedacht? Neben einer sehr guten Pitching Leistung von Mathis ist es auch der Disziplin des gesamten Teams geschuldet, trotz krassem Rückstand das Spiel in einem spannenden Krimi für sich zu entscheiden – Hut ab!

Thriller reloaded – Die Jugendmannschaft macht es nach!

Auch die Jugendmannschaft unter Leitung von Matthias Kruse befand sich zwei Tage später in einer ähnlichen Situation auf heimischen Boden gegen die Hamburg Knights. Anders als in der vergangenen Saison konnte das Coaches Team bei gleichzeitigem Einsatz von einigen „Rookies“ auf nur wenige starke Routiniers wie Simon G. und Simon H. setzen.

 Es ist paradox, aber auch hier gerieten die 69-ers zunächst mit 7:2 in deutlichen Rückstand nach wenigen Innings. Ironie der Geschichte: Nach einigen Wechseln wendete sich auch hier das Blatt und die Knights wurden mit einer 8:12 Niederlage beschert. Neben der mentalen Disziplin des Teams und der soliden Leistung der Routiniers, ist hier die starke Leistung von Rookie Catcher Jerrik hervorzuheben. Klasse gemacht!

 Zu guter Letzt ist noch die engagierte Arbeit der 69-ers Umpire Neuzugänge Marcus und Mia zu erwähnen, die sich immer wieder mal mit schwierigen Spielsituationen konfrontiert sahen und diese dennoch souverän meisterten.

 So, genug geschrieben, die Krimiserie befindet sich erst am Anfang, Fernseher sind hier absolut überflüssig, der Blutdruck steigt schon alleine beim Zuschauen. Wir freuen uns auf eine spannende Saison. Zeit für einen Kaffee und etwas Entspannung!

Damen VS Berliner Ravens

Trotz Niederlage positives Fazit

Am Samstag den 20.04.2024 ging es für die Holmer Damen mit ihrem 2. Heimspieltag auch schon weiter.
Durch eine Doppelbelegung des Platzes spielten sie leider nicht auf dem gewohnten Platz, sondern wichen auf den Fußballplatz des Vereins aus und empfingen dort das sehr starke gegnerische Team die Berliner Ravens.

Trotz hoher Motivation fiel es ihnen zunächst schwer in der Offence ihren Rhythmus zu finden und gegen die gute Defence der Ravens zu punkten. Dies änderte sich zwar durch einige sehr gut platzierte Hits und Doubles u.a. anderem von Daniela Gorny, Janina Gonther und Marie Brehme. Dennoch reichte dies nicht aus um
genügend Punkte zu erzielen, denn auch in der Defence konnten die Holmer Damen leider nicht ausreichend gegen das gute Hitting der Ravens gegen halten. Trotz einer guten Pitcher-Catcher-Kombi aus Anja Templin (Catcherin) und Janina Gonther (Pitcherin) und einem stark aufgestellten Feld, haben die Ravens genau die Lücken getroffen und haben vereinzelte Fehler der Defence ausgenutzt, sodass das erste Spiel des Tages mit 9:4 für die Raven ausging.

Auch im zweiten Spiel lief es nicht ganz so wie die Holmer Damen es sich erhofft haben, in der Defence konnten sie zwar durch einige Spielzüge glänzen, aber auch hier passierten dem Feld einige Fehler und die gegnerische Ofence zeigte sich stark. Zu den Glanzmomenten zählten vor allem die durch Catcherin Zoe Grage erzielten Outs an Home der jeweiligen Lead Runner und einem erfolgreich durchgeführten Rundown vom 3rd Base nach Home. Vor allem Letzteres erfreute Coach Christian Opitz, da im Training Erlerntes direkt umgesetzt wurde. Leider konnten sie auch im zweiten Spiel den Punkterückstand in der Ofence nicht aufholen, sodass das Spiel mit einem Punktestand von 12:0 für die Ravens, frühzeitig endete.

Trotz beider Niederlagen können die Damen zufrieden auf den Spieltag zurückblicken, denn sie haben den Kopf nicht hängen lassen, sich untereinander stets motiviert, angefeuert und bestärkt. Das ist richtiger Teamgeist!!! Bis zum nächsten Spieltag haben sie nun auch genügend Zeit weitere Spielsituationen zu trainieren und zu vertiefen.

 

Am nächsten Spieltag treffen die Holmer Damen auf die Spielgemeinschaft Wildcats/Lizards am Samstag den 01.06.

T-Baller starten in die Outdoor-Saison!

T-Baller starten in die Outdoor-Saison!

Am Montag starteten die Kleinsten der Westend 69ers mit 15 Kids und 4 Trainern in die Outdoor-Saison.
6 Tage vor ihrem ersten Ligaspiel gegen die Hamburg Stealers am Sonntag, den 28.04.2024, um 10 Uhr im Holmer Ballpark. Für die meisten der Youngsters wird es das erste Spiel überhaupt sein.
   
Viele sind nervös und wissen kaum was sie erwartet. Um die Youngsters gut vorzubereiten hat sich unser Headcoach Meischi vergangenen Sonntag zusammen mit unserer Youngsters ein Spiel der Jugend angesehen. Die Youngsters waren begeistert und bekamen so endlich einen Eindruck davon wofür sie im letzten Jahr so viel trainiert haben.
 
Am Montag schien die Sonne und die Kinder und Coaches hatten sichtlich Spaß daran die Fortschritte unserer kleinen 69ers zu beobachten. Es wurden Spielzüge geübt und das Spielverständnis wurde weiterentwickelt. 
Rund die Hälfte der Kids trug dabei stolz ihr neues Westend 69ers Trikot. Die andere Hälfte wollte das Trikot lieber fürs erste Spiel schonen.  
 
 
Wir freuen uns auf Sonntag, hoffen dass die Sonne wieder für uns lacht und der ein oder andere Zuschauer uns bei unserem schweren Gegner unterstützt sodass wir hoffentlich sehr viel Spaß zusammen haben werden.
69ers VS Marines

69ers VS Marines

Samstag, den 20.April hieß es in Holm wieder „Play Ball“! Die H2 empfing die Hamburg Marines, gegen die man zuletzt 2022 um die Meisterschaft der Bezirksliga spielte.

Starting Pitcher Mathis Wagner began das Spiel genauso wie es endete, mit einem Strikeout. Für beide Teams verliefen die ersten beiden Innings ähnlich, im ersten gelang jedem Team nur ein Run, im zweiten steigerten sich beide Teams mit 5 runs auf ein 6:6. Andreas Karl der Mathis noch im zweiten inning ablöste, hielt die Marines mit seinem souveränen Pitching im dritten inning scoreless. Auch wenn der Pitcherwechsel der Marines im vierten Inning für das selbe Phänomen auf Holmer Seite sorgte, konnte man das Spiel schlussendlich durch cleveres Baserunning knapp mit einem Run voraus, 9:10 gewinnen.

Diego Ayala (CF) Luis Simon (SS) Mathis Wagner / Andreas Karl (P) Sascha Barz (C) Karsten Agricola (2B) Celina Hölscher (1B) Christoph Mahlstedt (LF) Reena Sothmann (3B) Ralf Ruß (RF)

Spiel zwei standen nach unserem Youngster Luis Simon mit Andreas Karl und Ralf Ruß einige jahre Erfahrung auf dem Mound. Auch das Feld war, wie zuvor gut aufgestellt. Trotzdem musste man sich dem sehr guten Pitching der Marines geschlagen geben. 10 Strikeouts in 5 inning sorgten dafür, dass die Holmer offence nur wenige Runs einholte. und das Spiel mit 15:02 durch die 10 Run Rule beendet wurde.

Maxi Meyer (C) Diego Ayala (CF) Sascha Barz (SS) Karsten Agricola (DH) Christoph Mahlstedt (LF) Ralf Ruß (RF) Celina Hölscher (1B) Reena Sothmann (3B) Mia Röpke (2B)

Malte Zube ist zufrieden mit seinem Team und dem Ergebnis. Ein Split gegen diesen Gegner zu hohlen hat seine Erwartungen voll erfüllt.