69’ers H1 vs Lübeck Lizards (Spielbericht 21.09.2014)

69’ers H1 vs Lübeck Lizards (Spielbericht 21.09.2014)

Versöhnlicher Saisonabschluß in Lübeck

Die H1 der 69’ers war zum letzten Saisonspiel der Verbandsliga 2014 zu Gast in Lübeck. Nach den zwei desolaten Niederlagen in der Vorwoche gegen die Hanseatics, wollte das Team von Coach Opitz nun eine Reaktion zeigen und sich positiv aus der eigentlich erfolgreichen Saison verabschieden.

Weiterlesen!

69ers H1 vs. Hamburg Hanseatics (Spielbericht 13.09.2014)

Alles hat ein Ende – auch die Serie

Die 69ers H1 wurde am Wochenende geerdet. Nachdem die Meisterschaft eingetütet war, fehlte die letzte Konsequenz sowohl im Training als auch im Spiel. Zwei Niederlagen gegen den Vizemeister Hamburg Hanseatics im heimischen Ballpark sollten als Weckruf verstanden werden, dass man für eine mögliche Relegation zum Aufstieg in die Regionalliga noch einiges an Arbeit vor der Brust hat.

Spiel 1

Obwohl in Holm gespielt wurde, handelte es sich um ein Heimspiel der Hanseatics, aufgrund eines Spielausfalls am 29.06.2014. Das hatte Auswirkungen auf die Schlagreihenfolge. Die Hanseatics durften Nachschlagen. Die 69’ers mussten auf einige Stammkräfte der Saison verzichten. So fehlten Finck, die beiden Krögers, Ibs und Jensen, die in den letzten Spielen starke Stützen des Teams waren. Dennoch brachte Coach Opitz ein Team an den Start, das absolut konkurrenzfähig war.

Team 1 2 3 4 5 6 7 R H E L
69’ers H1 0 0 0 1 2 0 0 3 8 3 5
Hanseatics BB 1 0 0 0 2 3 0 5 6 2 6

Schwaab (Müller) pitchte auf Barz. 1B Ahlemann, 2B Wittke, 3B Koenig, SS Müller (Schwaab), LF Köhler, CF Schriever, RF Kruse

Inning 1 – 3 Das Spiel wurde zuerst von den Defensive beider Teams bestimmt. In den ersten 3 Innings konnten beide Teams Runs verhindern.
In der Defensive waren die 69’ers endlich mal von Beginn an konzentriert. Ein schönes Doubleplay beim 2.Batter unterstrich dieses eindrucksvoll.
Aber auch die Hanseatics zeigten, warum sie zurecht der stärkste Gegner in der abgelaufenen Saison waren. Obwohl Pitcher Hiraldo nicht die schnellsten Bälle warf, gelang es den Battern der Holmer nicht, das Infield der Hanseatics zu durchdringen. Nur ein einziger Hit von Köhler TOP1. Da hatten die Holmer sich wirklich mehr ausgerechnet.

TOP4 das das erste Lebenszeichen der Holmer Offensive. Auf kosten des Runners vor ihm, mogelte sich Müller dank einen FC auf die Base und flügte von da an um Spielfeld. Ein Steal, ein Hit von Koenig und ein Fehler der Hanseatics sorgten für den ersten Run des Spiels, bevor das dritte Aus das Inning beendete.

Die Hanseatics hatten jedoch sofort eine Antwort parat. Den ersten Pitch verarbeitete Bejaran zu einem Single-Homerun und egalisierte das Ergebnis. Auch der nächste Batter schlug auf den ersten Pitch ein Double, den unser Outfield an einem anderen Tag sicherlich gefangen hätte. Das erste Aus folgte und sollte eigentlich für Ruhe sorgen, leider unterlief Schwaab dann ein Balk, welcher zur Führung der Hanseatics führte. Aber nun übernahm Schwaab wieder die Kontrolle und verhinderte Hits der nächsten beiden Batter zum Ende des Innings.

TOP5 konnten die 69’ers zuerst doch noch einmal zurückschlagen. Runs von Ahlemnann und Barz sorgten für die erneute Führung. Mit 3 Hits war es auch ein vielversprechendes Inning. Leider entwickelte sich das Spiel anders.

BOTTOM5 luden die 69’ers die Hanseatics dann zur erneuten Führung ein. Obwohl es nur einen Hit gab, resultierte aus einem BB und mehreren Fehler gleich 3 Runs. Schlimmeres konnte verhindert werden, dennoch lagen die Holmer nun 5-3 hinten.

TOP6 dann leider wieder ein schwaches 1-2-3 Inning der 69’ers. Hiraldo verstand es, die Batter schlecht schlagen zu lassen für einfache Flyouts.

BOTTOM6 übernahm Müller den Mount von Schwaab. Auch hier konnten die ersten 3 Batter in Outs verwandelt werden.

TOP7 also die letzte Chance, das Spiel noch zu drehen. Ahlemann als Leadoff mit einem Single. Die beiden Bunt-Versuche von Schriever waren leider Foul und sein Schlag kam leider nicht durchs Infield. Zumindest reichte es für ihn selber noch. um auf Base zu kommen. Bezeichnend, dass das Spiel miteinem Doubleplay endete, da Köhler leider einen Popup schlug und Schriever schon zu weit von der 1st Base entfernt war. Ballgame!

Da war sie nun also. Die erste Niederlage nach 18 Siegen in Folge.

Spiel 2

Team 1 2 3 4 5 6 R H E L
69’ers H1 0 2 2 2 4 1 11 10 12 13
Hanseatics BB 1 0 8 0 9 0 4 21 17 4 7

Eine Zusammenfassung dieses Spiels zu geben fällt schwer.

Fehlerfestival beschreibt es wohl ganz gut.

Tripleheader vs. Hamburg Hanseatics – Die letzten drei Heimspiele der Saison!

Tripleheader vs. Hamburg Hanseatics – Die letzten drei Heimspiele der Saison!

WE_KW37

Am kommenden Samstag, ab 10:30 Uhr, verabschieden sich die Baseballer der Westend 69’ers von ihren Fans im eigenen Ballpark mit einem Tripleheader gegen die Hamburg Hanseatics und beenden somit die Heimspielsaison 2014. Für die H2 ist damit dann auch die Saison 2014 beendet. Die H1 muss am 21. September 2014 nochmal zum Auswärtsspiel nach Lübeck reisen.

Weiterlesen!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen