2. BL: Holm Westend 69’ers vs. Hamburg Knights

2. BL: Holm Westend 69’ers vs. Hamburg Knights

Nach dem grandiosen OpeningDay vor zwei Wochen heißt es am Sonntag, 22. Mai 2022 um 12 Uhr wieder „Play Ball“ für unsere H1 im eigenen Ballpark. Zu Gast sind dieses Mal die Hamburg Knights.

Die Knights konnten sich in den ersten acht Spielen ein ausgeglichenes Win/Loss-Verhältnis von 4:4 erspielen und stehen damit zurzeit auf Platz 4 der Liga.

Die erste Begegnung für die Knights waren die Hannover Regents, die wir vor zwei Wochen zu Gast hatten. Die Knights splitteten auswärts mit 10:7 und 8:10. Auch wir splitteten zu Hause gegen die Regents mit 9:2 und 5:9

Eine Doppelsieg (7:6 und 4:3) gegen die Dohren Wildfarmers 2 überraschte am nächsten Spieltag zuerst, aber mit Blick auf dem Spielplan der 1. Bundesliga konnte man schnell feststellen, dass die erste Garde der Wild Farmers am selben Tag spielte.

Am dritten Spieltag ging es für die Knights gegen die Hamburg Stealers ran, mit denen man sich den Ballpark Langenhorst teilt. Beide Spiele gingen an die Stealers mit 4:9 und 7:12.

Am letzte Spieltag überraschten die Knights allerdings erneut, indem sie auswärts auch den Elmshorn Alligators ein Spiel abnehmen konnten und mit einem Splitt von 13:4 und 3:6 ihren Platz in der oberen Hälfte festigten.

Es zeigt sich also, dass die Ritter durchaus auswärtsstark sind und mit Sicherheit auch in Holm angreifen werden.

Für unsere H1 heißt es dagegen schon früh in der Saison richtig auf die Zähne zu beißen, um die rote Laterne, sprich den 10. und letzten Platz der Liga loszuwerden. Aus den vergangenen Begegnungen der letzten Jahre war immer ein Splitt drin, aber wir werden am Sonntag sehen, was dieses Jahr gegen die Knights zu holen ist.

Bis Sonntag sollen auch alle Unwetter abgezogen sein und es erwartet uns bisher ein sonniger Tag mit angenehmen Temperaturen. Unser Catering-Container wird wieder geöffnet sein und die Crew wird euch mit Fischbrötchen, Wraps und gegrillten Würstchen verköstigen.

Außerdem wird es auch wieder unsere Merchandising-Artikel geben. Neben Schirmen, Mützen, Sitzkissen und Magneten können am Sonntag auch neue Tassen erworben werden. Diese waren leider aufgrund längerer Lieferzeiten nicht pünktlich zum OpeningDay angekommen.

Wir freuen uns wie immer auf viele Zuschauer! Bis Sonntag!

69’ers Damen @ Hamburg Knights 2 [Spielbericht vom 07.05.2022]

69’ers Damen @ Hamburg Knights 2 [Spielbericht vom 07.05.2022]

Das erste Poolspiel 2022

Der zweite Spieltag der Saison 2022 führte die Damen der Holm Westend 69ers erneut nach Hamburg-Eimsbüttel auf den Platz der Knights. Obwohl man ohne drei Stammspielerinnen auskommen musste war das Dugout zufriedenstellend gefüllt, da die Neuzugänge Tanja und Janina mit angereist waren, um ihr Debüt im Dress des TSV Holm zu feiern.

Bei besten Hamburger-Mai-Wetter erwischten die Knights einen guten Start in die Partie. Die junge aber erfahrene Pitcherin Josephine Pape und ihre Verteidigung benötigen nicht viele Aktionen, um die wenigen Kontakte der 69ers schnell in die drei erforderlichen Outs zu verwandeln. Doch auch die Holmer Pitcherin Michaela fand schnell in ihr Spiel und schickte gleich die ersten Schlagfrau der Knights per Strikeout auf die Bank. Danach folgten zwar drei einfache Hits der „Ritter“, aus denen ein Run für Hamburg resultierte, aber auch gleichzeitig die ersehnten, noch fehlenen 2 Outs.

Im zweiten Inning nahm der 69ers-Angriffsexpress dann an Fahrt auf. Beginnend mit einem Single von Marie und einem anschließendem Triple von Helene war der Punktestand wieder ausgeglichen (01:01). Im Folgenden konnten sich dann diverse Holmerinnen dank einiger Walks auf Base bringen. Wild-Pitches wiederrum führten dazu, dass insgesamt 7 Runs erzielt werden konnten (08:01).

In dieser Phase musste leider die erste Spielerin der 69ers aufgrund von Muskelproblemen ausgewechselt werden. Dies führte zur Einwechselung von Debütantin Janina, welche sich direkt an Second Base behauptete. Letztendlich war es aber das Inning von Pitcherin Michaela, die sich in der unteren Hälfte des zweiten Durchgangs nur 4 Schlagfrauen gegenübersah, bis das Angriffsrecht erneut gewechselt wurde.

Im dritten Inning ging es dann ähnlich weiter, wie im Durchgang zuvor. Den 69ers Damen gelangen erneut einige Singles, die Mehrzahl der Spielerinnen erreichten allerdings per Walk das erste Kissen. So kam es, dass die Bases mehrfach geladen waren und Spielerin um Spielerin den Weg über die Homeplate fand (14:01).

Nach den 6 erzielten Runs waren alle Bases dann allerdings wieder frei und Marie am Schlag. Diese suchte sich einen erstklassigen Pitch aus und jagte den Ball weit Richtung Homerun-Begrenzung. Das Spielgerät überflog die Leftfielderin, tippte (leider) im Outfield auf und sprang über den gut 2 m hohen Zaun. Schade. Damit musste Marie ihr Tempo zügeln und auf der zweiten Base anhalten. Es folgten noch 2 weitere Runs, bevor die Hamburg Knights die ersehnten 3 Aus zusammen hatten (16:01). Für die Holmerinnen endete dieses Inning erneut mit einem verletzungsbedingten Wechsel, der zum ersten Einsatz von Tanja führte, die sich anschließen im Outfield wiederfand.

Da auch das 4. Inning aus Hamburger Sicht nicht besser lief und erneut, nach 4 Schlagfrauen, die erforderlichen 3 Aus erreicht waren, endet das Spiel vorzeitig durch Mercy Rule mit 16:01.

Kurz vor 16:00 Uhr startete das zweite Spiel des Tages. Zielvorgabe: Dort anknüpfen, wo man eine halbe Stunde zuvor aufgehört hatte. Aufgrund der jungen unerfahrenen Pitcherin der Hamburg Knights konnten die Bases schnell via Base and Balls geladen und anhand einiger Wild Pitches zu Punkten umgemünzt werden. Insgesamt schaffte es der 69ers Angriff eineinhalb Mal durch die Lineup zu gekommen und 8 Runs auf das Scoreboard zu bringen, bevor das Angriffsrecht wechselte.

Für die Damen vom TSV Holm starte Maybrit am Pitcher Rubber. Auch sie begann ähnlich gut, wie Michaela im ersten Spiel, sodass der Wechsel bereits nach drei Schlagfrauen und drei Easy Outs erzwungen werden konnte (08:00).

Im nächsten Inning geriet der Holmer Angriff etwas ins Stocken. Zwar konnte man erneut Punkte erzielen (2) aber früh konnten die Eimsbüttlerinnen das Schlagrecht wechseln. Zudem nutzen die Knights das neue Angriffsrecht und schickten gleich die erste Batterin, welche einen Base and Balls ausnutze, um das erste Base zu erreichen, bis auf die Homeplate vor. Die weiteren 3 Batterinnen konnten es ihr jedoch nicht nachmachen und wurden direkt wieder auf die Bank geschickt. So endete das 2. Inning mit einem Zwischenstand von 10:1.

Die Holmerinnen, die noch das frühe Ende aus dem ersten Spiel im Blick hatten, wollten dies nun gern wiederholen und die erforderlichen Punkte auf das Scoreboard bringen. Sie nutzen weiterhin die Schwäche der Hamburger Pitcherin und erzielten, mit wenigen Hits und vielen Base and Balls, die nächsten Punkte, bevor der Hamburger Coach seine Pitcherin wechselte und mit Kristina Lehmann eine seiner erfahreneren Pitcherinnen einsetzte. Diese konnte das Inning dann auch schnell abschließen, 9 Runs konnte Sie zu dem Zeitpunkt allerdings auch nicht mehr verhindern (19:01).

Um der Mercy Rule nach 3 Innings (15 Punkte Vorsprung) zu umgehen, benötigten die Raubritterinnen nun mindestens 5 Runs. Was alle nach den letzten 2 Stunden zunächst für ziemlich unwahrscheinlich hielten, wurde dann aber wahr. Nachdem die 69ers erneut einen Wechsel aus Verletzungsgründung vollziehen mussten, stand Sandra „Mü“, die bereits im ersten Spiel verletzungsbedingt raus ging, doch wieder auf dem Feld. Mit der Aussage „stell mich lieber ins Rightfield, da kommt bestimmt nix hin“, humpelte sie tapfer auf ihre Position. Ob die Eimsbüttlerinnen das gesehen oder gerochen haben bleibt ungewiss, aber von da an wurde das Rightfield zur sogenannten Hot Corner. Mit 3 Runnern auf Base erfolgte ein tiefer Schlag ins Rightfield, welcher direkt über Mü flog. Diese konnte nur hinterher humpeln. Als der Ball wieder im Infield ankam, hatte die Batterin bereits alle Bases umrundet und sich ein Inside the Park Homerun erlaufen. Damit waren bereits 4 von 5 Punkten eingefahren. Auch die nächsten drei Schläge gingen direkt ins Rightfield und führten zu einem weiteren Punkt für Hamburg. Nur durch das gute Zusammenspiel zwischen Pitcher und Catcher konnten die 2 noch fehlenden Outs bei den nächsten beiden Schlagfrauen erzielt werden. Mit einem Punktestand von 19 zu 6 ging es somit ins vierte Inning.

Die Hamburgerinnen, beflügelt von ihrer Aufholjagd, hatten nun ein neues Ziel: Drei schnelle Aus und selbst mindestens 4 Punkte erzielen, um erneut der Mercy Rule nach 4 Innings (10 Punkte Vorsprung) zu entkommen. Gesagt, getan. Die folgenden 3 Batterinnen der 69ers erreichten das erste Base schonmal nicht.

Für die Holmerinnen hieß es jetzt noch mal Zähne zusammenzubeißen, um das Spiel doch vorzeitig zu beenden. Mit einem Single und einem weiteren Basehit füllten die Knights aber erstmal weiter fleißig die Bases und waren somit „weiter auf Kurs“. Als die Homerun-Hitterin dann allerdings an den Schlag kommt und ein sauberes Triple auf´s Tablet legt, spring Aushilfscoach Nils von der Bank und bringt Michaela erneut als Pitcherin. Dieser Wechsel bringt das Momentum der Knights zum Erliegen, denn nach nur 3 weiteren Schlagfrauen endet das Spiel und somit die fulminante Aufholjagd der Gastgeber vorzeitig mit 19 zu 9.

Einen großen Dank geht an Galip Sönmez, der beide Spiele allein hinter der Platte umpen musste und dabei auch noch mindesten 3 direkte und sicher schmerzliche Treffer kassierte. Weiterhin geht ein Dankeschön an Nils und Anja die das Team erfolgreich zu zwei Siegen coachten.
Weiter geht es für die Damen der 69ers am Himmelfahrtsdonnerstag. Wieder gegen die zweite Mannschaft der Hamburg Knights, aber dieses Mal auf heimischen Boden.

Toller Openingday 2022 an Muttertag

Toller Openingday 2022 an Muttertag

Sonntag den 8.Mai 2022 war es soweit. Die offizielle Eröffnung des neuen Ballparks der Holm Westend 69’ers!

Zum 1.Heimspiel der Saison 2022 der 1.Herren in der 2.Bundesliga Nord-Ost wurde den Fans nicht nur auf dem Rasen ein Spektakel geboten. Rund herum gab ein ein tolles Rahmenprogramm und man konnte endlich tollen Baseball in Holm auf der schönsten Anlage der Welt bestaunen.

Etliche Gäste wurden eingeladen. Sowohl Freunde, Helfer als auch „Offizielle“.

Es wurden Reden gehalten und der weite Weg von der Idee bis zum fertigen Ballpark beleuchtet.

Die Cheerleader des TSV Holm zeigten ihre Kunststücke vor rund 200 begeisterten Zuschauern. Das Catering war super und sie Sonne lachte auf alle hinab.

Achja und dann gab es natürlich auch noch Bundesligabaseball. Zu Bestaunen war der erste Saisonsieg der Holm Westend 69’ers in der 2.Bundesliga gegen die Hannover Regents. Und das Ganze auf überzeugende uns spektakuläre Art und Weise. Troy Justice schlug einen mächtigen Homerun über den Zaun im Leftfield und ein spektakuläres Doubleplay war der krönende Abschluss von Spiel 1.

Auch wenn Spiel 2 dann leinder mit 9-5 an die Gäste aus Hannover ging, war es ein gelungener Tag für den Holmer Baseball.

Das lässt auf noch viele tolle Baseballmomente im neuen Ballpark hoffen.

An dieser Stelle noch einen Dank an die vielen Fotografen, die Ihre Bilder zur Verfügung gestellt haben. Insbesondere auch Nils Harstall

 Spiel 1

1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Hannover 1 0 0 1 0 0 0 0 0 2 7 2
Westend 69’ers 2 0 1 4 0 1 0 1 x 9 12 1

Wanke (Schwab) auf Barz

1B Justice, 2B Templin, 3B Kruse, SS Meyer, LF Jensen (Frels), CF Akane, RF Hitzemann

Junior Mark Wanke startet auf dem Wurfhügel.

Die alte Weisheit, dass Walks sich rächen können bewahrheitet sich. Einer von insgesamt 2 Walks unterläuft ihm im ersten Inning, welcher zum ersten Run des Spiels für Hannover konvertiert. Aber er gewinnt auch immer mehr Kontrolle und die Abwehr reagiert souverän. EIn Run ist kein Beinbruch.

Bottom1 dann der erste Angriff der Hausherren. Barz und Wanke werden von Hitzemann und Kruse nach Hause geholt. 1-2 Führung.

Das zweite Inning bleibt auf beiden Seiten ohne Runs. Wanke mit einem 123-Inning.

Bottom3 dann das erste Highligt des Spiels. Import Troy Justice mit einem Solo-Homerun in die Left Centerfield Gap. Damit geht er in die Geschichte der 69’ers ein. 1-3 Führung

Top4 kommen die Gäste aus Hannover kurz ins Spiel. 2 Single und ein Sac Fly erzielen einen Run. Wanke übernimmt aber wieder das Kommando und schickt die nächsten 3 Batter mit Strikeout ins Dugout zurück.

Bottom4 umgehend die Reaktion der 69’ers. Meyer startet unglücklich mit Flyout im Leftfield. Templin mit schönem Double in die Gap. Ein Wild Pitch bringt ihn auf die 3rd Base bevor Akane’s Single ihn scoren lässt. Barz und Justice mit je einem Walk laden die Bases für Wanke. Dieser enttäuscht nicht und schlägt Akane heim. Hitzemann kann ebenfalls ein RBI einsammeln und bringt Barz rein. Kruse bringt Justice auf Kosten des zweiten Aus von Hitzemann an 2B heim, bevor der Strikeout von Frels die Ralley beendet. Aber 4 Runs sind eine gute Ausbeute. 2-7

Top5 wieder ein 123 Inning. Wanke startet mit einem Strikeout, die beiden weiteren Aus besorgt die Defense.

Bootom6 lommt auch bei Holm nichts zustande.

Top6 ein Aufbäumen der Gäste Ein Lead-of Double und ein Single im Anschluss erzeugen eine 1-3 Situation ohne Aus. Ein kurzes Flyout gefolgt von einem Strikout und einem sicheren 5-3 lassen jedoch keine Runs der Regents zu.

Bottom6 erarbeitet sich Holm ebenfalls eine vielversprechende Ausgangsposition um Runs aufs Board zu bringen. Justice erarbeitet sich einen Walk, Wanke wird abgeworfen und Hitzemann läd mit einem tollen Bunt die Bases. Kruse weiß diese Vorarbeit zu nutzen und schlägt einen Single, der zumindest Lead-off Justice punkten lässt. Danach versandet das Inning allerdings leider ebenfalls. Frels schlägt dem Pitcher direkt in den Handschuh, Meyer mit Strikeout und Temlin ein Popup zum 1st Baseman. Aber zumindes 1 ein weiterer „insurance-Run“ ist zu verzeichnen 2-8

Top8 beschießt Coach Opitz, dass der Arbeitstag von Mark Wanke auf dem Mound beendet ist. Mit 11 Strikeouts und nur einem earned Run, hat er einen tollen Job gemacht. Frank Schwab soll den ersten Sieg der Saison nun perfekt machen. Er startet mit einem Flyout ins Leftfield, bevor er einen Single zulässt. Ein Strikeout bringt Sicherheit und das 2.Aus. Auch wenn er den nächsten Runner walked, beendet er das Inning mit einem weiteren Strikeout.

Bottom8 ein weiterer Sicherheitsrun. Hitzemann mit „hit-by-pitch“ auf Base. Kruse bringt ihn mit Single weiter. Ein Wild Pitch lässst die Runner auf 3rd und 2nd Base ohne Aus vorrücken. Frels mit Strikeout kann nicht profitieren. Meyer geht an 1st zwar selber aus, sorgt aber für einen Run von Hitzemann. 2-9

Top9 dann die letzte Möglichkeit der Gäste das Blatt noch zu wenden. Schwab mit einer kleinen Unsicherheit wirft den Lead off ab und walked den nächsten Batter. Ein Flyout ins Rightfield bringt das erste aus bei Runnern auf 2 und 3. Opitz entschließt mit einem IBB die Bases vorsätzlich zu laden um das Spiel mit einem Doubleplay beenden zu können. Und genau das trifft ein. Ein scharfer Linedrive kann von Templin mit einem Diving Catch gefangen werden für das zweite Aus. Die Runner hatten damit nicht gerechnet und hatten sich zu weit von Ihren Bases entfernt. Templins Wurf an die 2.Base vollendet das Doubleplay und beschert den 69’ers den ersten Sieg der Saison 2022.

 

 

Spiel 2

1 2 3 4 5 6 7 R H E
Hannover 0 0 6 2 0 0 1 9 8 8
Westend 69’ers 0 0 1 1 3 0 0 5 8 4

Akane auf Justice

1B Wanke (Wichmann), 2B Templin, 3B Kruse, SS Meyer, LF Wearn (Wagner), CF Hitzemann (Frels), RF Jabs (Wanke)

Spiel 2 ist ein Kampf der Import-Pitcher. Bei den Gästen Kanadier Hamel, auf Holmer Seite Japaner Akane.

Die ersten beiden Innings werden von den jeweiligen Defensiven bestimmt. Je ein Hit aber keine Runs.

Top3 das Big Inning der Regents. Akane macht sich das Leben mit 2 Hit by Pitch der Batter 8 und 9 selber schwer. Es folgt das erste Aus, aber der erste Run kann nicht verhindert werden. Nun die stärkste Phase der Gäste insgesamt 5 Hits und ein weiterer HP in Folge füllen das Punktekonto auf insgesamt 6 Runs, bevor man aus dem Inning kommt.

Bottom3 eine leise Antwort. Jabs in seinem 2BL Debut mit Basehit wird von Akane weitergeschlagen und von Hitzemann nach Hause geholt.

Top4 trifft Hannover erneut den Ball. Nach einem Hit und einem HP werden aber nach und nach die Aus gemacht, so dass nur 2 weitere Runs reinkommen.

Bottom4 erneut keine Rally, sondern ein einziger Run. Wankes Lead-off Double veredelt der eingewechselte Wiechmann zum ersten und einzigen Run in diesem Inning.

Akane hat sich selber aus dem Sumpf befreit und die Defensive der 69’ers unterstützt ihn. Top5 brennt nichts an.

Bottom 5 keimt die Hoffung auf, das Spiel noch drehen zu können. Der Hannoveraner Import struggelt nun und die Batter bleiben geduldig und ziehen Walks. 3 Walks laden die Bases. Kruse kann zumindest mit seinem Hit Akane reinholen. Obwohl kein weiterer Hit mehr folgt, können sowohl Justice als auch Wanke auf Fehler der Defensive punkten. Spielstand 8-5, man ist dran.

Top6 ist die Holmer Defensive wieder souverän. Auch wenn der Lead-off Batter durch Error auf Base kommt, reicht es nicht zu einem weiteren Run.

Bottom6: Gleiches gilt leider auch für die Hausherren. Akane mit Single auf Base kann nicht punkten, weil alle getroffenen Bälle zu kurz bleiben und aus der Luft gefangen werden.

Top7 ein weiterer Run der Gäste. Ein Wurffehler zur 1B lässt den Runner auf 2B vorrücken. Ein Single holt ihn rein, bevor das Inning beendet werden kann.

Bottom7 verpufft die letzte Chance. 3 Schnelle Aus durch zu leichte Bälle Richtung 3B und einem Strikeout besiegeln die Niederlage im zweiten Spiel des Tages

 

OpeningDay: Unsere Parkhinweise für Sonntag, 08.05.2022

OpeningDay: Unsere Parkhinweise für Sonntag, 08.05.2022

Wir freuen uns auf ganz viele Zuschauer und damit wir alle Autos gut untergebracht bekommen, würde wir uns freuen, wenn viele, für die es möglich ist, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum OpeningDay kommen.

Parkmöglichkeiten haben wir direkt am Sportgelände bei den Tennisplätzen oder der Parkplatz zu den Holmer Sandbergen.

Das Parken direkt am Zaun des Baseballfeldes ist nicht erlaubt. Des Weiteren erfolgt die Durchfahrt vom Lehmweg aus zum Sportgelände und vom Sportgelände zum Lehmweg auf eigene Gefahr. An der Straße stehen auch Schilder, die auf fliegende Bälle hinweisen.

Bei einer Ankunft nach 11 Uhr empfehlen wir den Anfahrtsweg über „Am Meierhof“ zu nutzen.

Alle anderen bitten wir die Straße am Sportzentrum von der B431 kommend auf der rechten Seite und vom Lehmweg kommend auf der linken Seite zu beparken.

Wenn die Parkmöglichkeiten am Sportgelände nicht mehr ausreichen, empfehlen wir auf den Parkplatz von EDEKA Paulsen auszuweichen. Von dort aus sind es ca. 900 m zu Fuß zum Ballpark.

OpeningDay: Caps, Mützen, Schirme für unsere Fans

OpeningDay: Caps, Mützen, Schirme für unsere Fans

Am Sonntag, 08.05.2022, ab 11 Uhr feiern wir unsere Ballpark-Eröffnung und zu diesem Ereignis wird es auch den einen oder anderen Fan-Artikel an unserem Merchandising-Stand geben.

Caps, Mützen, Regenschirme, Sitzkissen, T-Shirts und Magnete wollen an die Fans gebracht werden.

Anette und Torsten zeigen euch die neue Kollektion. 🙂

In Zukunft wird es auch noch Tassen geben, aber erst bei den nächsten Heimspielen!

Wir freuen uns auf viele Zuschauer, tolles Wetter und beste Stimmung!