69’ers H1 @ Hamburg Knights [Spielbericht vom 22.07.2018]

Split beimTabellenschlußlicht

Eine Niederlage und ein Sieg gegen das Tabellenschlußlich Hamburg Knights. In der Tabelle ist man Somit mit den Hamburg Stealers gleichgezogen.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
69’ers 0 0 0 0 0 1 3 1 1 6 9 5
Knights 0 4 1 0 0 3 0 0 x 8 9 5

Im ersten Spiel wagte Coach Opitz das Experiment mit Jonathan Otto und Elias Ahlemann eine unerfahrene Battery das Vertrauen zu schenken. Jon Otto ist Assistant Coach und startete das erste Mal. Elias Ahlemann, 16 jähriger Junionren-Spieler, hockte erstmals in der 2BL hinter der Platte. Die Knights vertrauten auf die Künste Ihres Star-Pitchers Yoshua Ziegenhagen. Gegen ihn haben die 69’ers bisher nie sonderlich gut ausgesehen. Und es begann, wie befürchtet. Ziegenhaben mit guter Pitch-Selection und guter Kontrolle ließ die Holmer Schlagmänner bis ins 6.Inning schlecht aussehen. Otto gelang dieses Kunststück leider nur im ersten Inning. Im zweiten walkte er die ersten beiden Batter. Zwei Error im Feld und ein Hit sorgten letztlich für 4 Runs, bevor 2 Flyouts das Inning beendeten.

Coach Opitz reagierte. Zum einen musste er CF Benni Köhler ersetzen. Nach einer Verletzung im Warmup musste er das Spiel vor dem 3.Inning verlassen und fuhr ins Krankenhaus. Er wird den 69’ers voraussichtlich längere Zeit fehlen. Für Ihn kam Kruse ins Spiel. Otto/E.Ahlemann wurden durch Müller/D.Röpke getauscht.

Im 3.Inning gelang den Knights noch ein Run, nachdem Joshua Ziegenhagen das Inning mit einem Double eröffnete und durch Pineda reingeschlagen wurde. Mehr ließ Müller und die Holmer Defensive nicht zu.

Inning 4 und 5 dominierten die Defensiven. Ziegenhsasgen weiter stark und Müller mit einer soliden Leistung seines Feldes.

Top6 dann ein Lebenszeichen der Holmer Offensive. Kilic dank BB auf Base wird von Koenig voran gebracht. Letztlich sorgt ein Fehler der Knights für den ersten Run der 69’ers. Ziegenhagen riss das Ruder mit guten Pitches und 2 Strikeouts aber wieder herum.

Bottom6 postwendend die Antwort der Knights. Müller verlor etwas die Linie. 2 Hit by Pitch und ein Fehler im Infield sorgte für geladene Bases bei 2 Aus. Ein Wild Pitch brachte den ersten Run rein. Ein Fehler im Outfield 2 weitere Runs. Ohne einen Hit 3 Runs zu kassieren ist schmerzhaft.

Top7 aber erneutes Aufbäumen der Holmer. Wittke und Müller mit Basehits werden von Kruse per Bunt weitergebracht. Dennis Röpke mit BB füllt die Bases. Kilic schlägt Witte und Müller auf Kosten Röpkes rein. Koenigs Double lässt auch Kilic scoren. 4-8

Die Defensive der 69’ers steht nun wieder sicher, die Aufholjagdt muss her. Top8 wird Ziegenhagen ausgewechselt. Soltis übernimmt. Dieser hat sichtlich Probleme die Angriffsbemühungen der Holmer im Zaum zu halten. Jensen mit Basehit beginnt das Inning. Es folgen weniger gute Pitches, die Jensen scoren lassen und die Bases ohne Aus füllen. Der Coach der Knights reagiert beendet den kurzen Auftritt Soltis gleich wieder mit dem Wechsel zu Ecksmann. Dieser benötigt nur einen Batter um aus dem Inning zu kommen. Röpkes Flyball wird im Outfield gefangen. Wittkes Einschätzung das Tag-up-play von 3B zu machen war falsch. Er wird an der Homeplate „erwischt“. Müller auf 2B ist niocht schnell genug auf dem Weg zur 3B und wird auch dort aus gemacht. Auch wenn man die Leistung der Knights in diesem Moment nicht mindern möchte führte doch letztlich schlechtes Baserunning zu 2 unnötigen AUS.

Auch wenn man Top9 noch einen Run erzielen kann, brach das Tripleplay einem doch das Genick.

Das Endergebnis lauten 6-8 für die Knights.

1 2 3 4 5 6 7 R H E
69’ers 0 2 3 0 1 0 0 6 5 2
Knights 3 0 0 1 0 0 0 4 9 4

Auch wenn das Endergebnis des zweiten Spiels mit 6-4 ein knappes Spiel vermuten lässt, waren die 69’ers gefühlt nie in Gefahr dieses Spiel zu verlieren. Obwohl die Knights mit 3-0 im ersten Inning in Führung gingen, war irgendwie klar, dass man Strassner wird schlagen können.

So geschehen im 2. und 3.Inning. Müller und Ahlemann füllen die Bases. Jensen bringt Müller heim. Der junge Debütant Nicolas Matthießen schlägt mit seinem ersten Hit in der 2BL Ahlemann rein. Glückwunsch Nico!

Top3 scoren Kilic, Müller und Ahlemann. Die Führung ist da: 5-3

Auch wenn die Knigjts noch einen Run von Pineda auf ein Double von Müller reinholen, spielt die Defensive ihren Stiefel souverän runter.

Bottom6 übernimmt der heute gut aufgelegte Ecksmann erneut. Er lässt nichts mehr zu, aber Kilic und sein Feld eben auch nicht.

Am Ende ein verdienter Sieg 6-4

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen