Saisonabschluss wie im Bilderbuch

Wer hätte schon zu Anfang der Saison gedacht, wo die Reise mit unserem engagierten Nachwuchs hingeht?

Aber immer der Reihe nach:

Gast auf eigenem Terrain

Da die Elmshorn Alligators trotz ihres Heimspiels keinen Platz zur Verfügung stellen konnten, kam es zu der kuriosen Situation, dass die 69ers auf ihrem eigenen Terrain als Gäste starteten. Anders als unsere erste Herren Mannschaft, wo es vor Fertigstellung unseres eigenen Platzes über Jahre in Elmshorn umgekehrt lief, war dies für unsere Jugend zunächst etwas ungewohnt, hatten doch die Elmshorner bei uns Nachschlagsrecht.

Zum Spiel

Schon vor Beginn der Partie gegen unsere „Lokalrivalen “ aus Elmshorn stand das Trainerteam der 69ers vor einigen Herausforderungen, galt es doch zum einen unsere Schüler Ben Böhrens und Piet Hirdes sowie Jugend Rookies Leon Flick und Leon Sarris in den Spielbetrieb ordentlich zu integrieren. Auf der anderen Seite bestand die Aufgabe darin, unseren alten Hasen in ihrem voraussichtlich letzten Spiel in der Jugend einen erinnerungswürdigen Abschied zu gewähren sowie unsere Aufbauspieler zu motivieren und dabei in der Tabelle Platz zwei von sieben zu halten.

So entschied sich das Trainerteam um Jugend Headcoach Matze Kruse für eine Startaufstellung um das bewährte Pitcher – Catcher Duo Marc Wanke und Maximilian Meyer. Unsere Rookies Leon Sarris und Piet Hirdes besetzten dabei das Left- bzw. Rightfield. Das Outfield wurde mit Mathis Wagner in Center vervollständigt. Im Infield spielten Reena Sothmann auf 3. Base, Zoe Grage besetzte Shortstop, Mia Röpcke ging auf 2. Base und Simon Heim auf 1. Base.

Aufgrund der starken Pitcher – Catcher Besetzung auf beiden Seiten war das Spiel insgesamt zunächst von beidseitig vielen Strike-outs sowie von nur vereinzelten Runs auf Seiten der 69ers geprägt. Absolut erwähnenswert ist ein schöner Hit von Reena Soothmann zwischen 1. und 2. Base, der definitiv für etwas Abwechslung im Spielverlauf sorgte.

Ebenfalls erwähnenswert sind die Leistungen unserer „Neulinge“, die noch nicht über die Erfahrung und Durchschlagskraft verfügen konnten, aber mit ihrem Engagement und Passion fürs Spiel stets für reichlich Bewegung im Spiel sorgten.  Dies setzte sich auch nach einigen geplanten Auswechselungen fort. Ben Böhrens kam für Piet Hirdes und wurde später selbst durch Leon Flick im Right Field ausgewechselt. Aufbauspieler Simon Grage kam widerum für „Rookie“ Leon Sarris.

Auch beim Gegner tat sich einiges. Nach einigen Pitcherwechseln auf Seiten der Alligators kam zugunsten der 69ers etwas Bewegung ins Spiel. Einige Walks und „Stolen Bases“ sorgten im Ergebnis für wichtige Punkte.

Grand Slam im letzten Inning

An dieser Stelle wird bei absehbaren Spielende insbesondere ein Zitat nach einem Walk von Maximilian Meyer an Co-Trainer Steph Heim in Erinnerung bleiben:

 „Ich möchte mein letztes Jugendspiel nicht mit einem Walk verlassen“

So sollte es dann auch kommen: Bei seinem voraussichtlich letzten Auftritt „at bat“ in der Jugendmannschaft sorgte Maximilian Meyer mit einem grandios geschlagenen Grand Slam für gleich vier Runs und einen sehr gelungenen Abschied.

Aufgrund der 69-ers Gastrolle genossen die Allis noch ein letztes Mal „Nachschlagsrecht“, welches allerdings Pitcher Marc Wanke mit gleich drei Strike-outs in Folge jäh beendete. Neben Maximilian Meyer war es vor allem auch seine durchweg solide Leistung mit zahlreichen Strike-outs und keinem zugelassenen Run auf Seiten der Gegner, der für einen 11-0 Sieg über die Allis sorgte. Gratulation Jungs und alles Gute für die Zukunft!

Epilog

Zeit für ein kurzes Fazit. Mit diesem Sieg hat die Jugendmannschaft insgesamt eine sehr starke Saison gespielt und Platz 2 in der Tabelle gesichert. Unsere Aufbauspieler und Rookies haben mit Blick auf 2022 in dieser Saison eindrucksvoll gesehen und teilweise bereits selbst umgesetzt, was bei gutem Engagement möglich ist. An dieser Stelle möchte ich mich zudem nochmal ausdrücklich für die Unterstützung unserer Fans, den beiden Matzes, unserem Gast Junpei, Jürgen Tackmann, und auch Herren 1 Headcoach Christian Opitz für die tolle Zusammenarbeit bedanken. So, genug geschrieben, das Bilderbuch wird damit erstmal geschlossen, Zeit für einen Kaffee und etwas Entspannung nach dieser aufregenden Saison. Wir sehen uns in der Halle wieder. 

1 2 3 4 5 6 R H E
69’ers Jugend 0 0 3 3 5 0 11 4 1
Elmshorn Alligators
0 0 0 0 0 0 0 0 0